Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (567) Geschwindigkeitsmessungen auf Autobahnzubringer – Jeder Fünfte zu schnell

Nürnberg:

Am Mittwoch (29.05.2024) führte die Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg Geschwindigkeitsmessungen im Bereich Hafen durch. Jeder Fünfte Verkehrsteilnehmer musste beanstandet werden.

Zwischen 14:30 Uhr und 23:20 Uhr führte die Technischen Verkehrsüberwachung der Verkehrspolizeiinspektion Nürnberg zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit Geschwindigkeitskontrollen auf der Tangente vom Frankenschnellweg zur A 73 (Fahrtrichtung Feucht) auf Höhe Kreuz Hafen durch.

Von knapp 7000 gemessenen Verkehrsteilnehmern waren 1480 zu beanstanden.

Teils wurde die dort geltende Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h erheblich überschritten. Der traurige Höchstwert wurde bei einem Autofahrer gemessen, der mit 116 km/h unterwegs war. Ihn erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 480 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

Die rät daher: “Achten Sie auf Ihre Geschwindigkeit! Für Ihre eigene Gesundheit und die der anderen.”

Erstellt durch: Robert Sandmann

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5791224

Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (567) Geschwindigkeitsmessungen auf Autobahnzubringer – Jeder Fünfte zu schnell

Presseportal Blaulicht
×