Blaulicht Polizei Bericht Gotha: Parolen gerufen – Zeugen gesucht

Gotha – Landkreis Gotha:

Eine Gruppierung bestehend aus sechs Personen rief am Freitagabend gegen 22:20 Uhr an einer Straßenbahnhaltestelle in der Huttenstraße fremdenfeindliche Parolen. Aufmerksame Zeugen informierten hierauf die . Drei der Täter konnten noch vor Ort gestellt werden. Gegen die Gruppierung wurde ein Verfahren wegen Volksverhetzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. Die Ermittlungen zu den drei noch unbekannten Tätern dauern aktuell noch an. Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt und zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03621/781124 zu melden (Bezugsnummer 0140443/2024). (ml)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Inspektionsdienst Gotha
Telefon: 03621/781124
E-Mail: dsl.gotha.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5791749

Blaulicht Polizei Bericht Gotha: Parolen gerufen – Zeugen gesucht

Presseportal Blaulicht
×