Söder mahnt zur Befolgung von Evakuierungsaufforderungen

: Bayerns Ministerpräsident Markus (CSU) warnt die in den Hochwassergebieten davor, Evakuierungsaufforderungen zu ignorieren. “Wenn eine solche Aufforderung kommt zur Evakuierung, dann auch wahrnehmen und machen”, sagte er dem Bayerischen Rundfunk.

Das steige dann sehr schnell und sei “einfach gefährlich”, so der CSU-Politiker. Es sei am wichtigsten, Leib und Leben zu sichern. Die Lage bleibe “ernst und kritisch”, fügte er hinzu. Söder pochte wegen der Schäden auf Finanzhilfen des Bundes: “Das Wasser bleibt zwar nicht lange, aber die Schäden bleiben lang und sind enorm”, so der CSU-Chef.

Die Hochwasserlage spitzte sich unterdessen am Montag in Teilen Bayerns weiter zu. So gibt es an der Paar im oberbayerischen Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm mittlerweile drei Dammbrüche. Hunderte Menschen mussten ihre Häuser verlassen. Die Stadt rief derweil am Morgen den Katastrophenfall aus. Zuvor hatte der Pegelstand der Donau die höchste Meldestufe vier überschritten.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Markus Söder (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Söder mahnt zur Befolgung von Evakuierungsaufforderungen

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×