Dax startet freundlich – EZB-Zinsentscheid wirft Schatten voraus

/Main: Die in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 9:30 Uhr wurde der Dax mit rund 18.615 Punkten berechnet, was einem Plus von 0,6 Prozent gegenüber dem Handelsschluss am Freitag entspricht. An der Spitze der Kursliste rangierten die Hannover Rück, Siemens Energy und Heidelberg Materials, am Ende die Commerzbank, Symrise und Brenntag.

“Dax & Co. können erst heute auf die späte Trendwende vom Freitag an den US-Börsen reagieren”, sagte Thomas Altmann von QC Partners. “In der letzten Handelsstunde des Freitags sind NASDAQ 100 und S&P 500 um mehr als ein Prozent nach oben geklettert.” Das sorge hierzulande für einen schwungvollen Wochenstart.

Mit Spannung wird im Laufe der Woche vor allem der Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag erwartet. Einige Beobachter erwarten trotz der weiterhin hohen , dass die EZB eine Zinssenkung beschließen wird.

Die europäische Gemeinschaftswährung war am Montagmorgen verändert: Ein Euro kostete 1,0846 US-Dollar (-0,01 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,9217 Euro zu haben.

Der Ölpreis stieg unterdessen leicht: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete gegen 9 Uhr deutscher 81,27 US-Dollar; das waren 16 Cent oder 0,2 Prozent mehr als am Schluss des vorherigen Handelstags.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Frankfurter Börse, via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Dax startet freundlich – EZB-Zinsentscheid wirft Schatten voraus

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×