Wetterdienst warnt erneut vor Starkregen in Süddeutschland

Offenbach: Der Deutsche Wetterdienst hat eine neue Warnung vor Dauer- und Starkregen sowie teils schweren Gewittern in Süddeutschland herausgegeben.

In Teilen von und seien Überflutungen von Kellern und Straßen, in Bächen und Flüssen, Überschwemmungen von Straßen sowie Erdrutsche möglich, teilte der DWD mit. Die Warnung gilt zunächst bis Dienstag gegen 0 Uhr. Eine Verlängerung der Warnungen und eine Ausdehnung auf weitere Gebiete ist möglich. So sei eine Ausdehnung der vorhandenen Dauer- und Starkregenwarnungen südlich der Donau, vor allem in der Alpenvorlandregion, am Nachmittag nicht ausgeschlossen. Zudem könnten zeitnah Gewitterwarnungen bis in den Unwetterbereich erfolgen.

Zur Wetterlage hieß es weiter, dass sich im äußersten Süden noch Reste der sehr feuchten und teils auch energiereichen Luft der vergangenen Tage halten. In den übrigen Landesteilen habe sich hingegen unter schwachem Hochdruckeinfluss eine kühle bis mäßig warme und vor allem trockenere Luftmasse durchgesetzt.

Baden-Württemberg und Bayern sind schon seit Tagen besonders von Hochwasser betroffen. Mittlerweile sind auch mehrere Todesopfer zu beklagen. Am Montag wurde die Leiche einer vermissten 43-Jährigen im Keller eines Hauses im oberbayerischen Schrobenhausen entdeckt. Zuvor war bereits ein Feuerwehrmann gestorben, ein weiterer wird noch vermisst.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Deutscher Wetterdienst (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Wetterdienst warnt erneut vor Starkregen in Süddeutschland

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×