Blaulicht Polizei Bericht Karlsruhe: Bruchsal – Verkehrspolizei sucht Zeugen nach mutmaßlicher …

Karlsruhe:

Eine Autofahrerin gefährdete am Montagmorgen auf der Bundesautobahn 5 bei Bruchsal durch ihre riskante Fahrweise offenbar andere Verkehrsteilnehmer.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge fuhr die Opel-Fahrerin gegen 07:30 Uhr an der Tank-und Rastanlage Bruchsal auf die A5 in Fahrtrichtung Norden auf. Im Baustellenbereich versuchte die Autofahrerin offenbar ohne zu blinken und trotz des hohen Verkehrsaufkommens stetig auf die linke der beiden Fahrspuren zu gelangen.

Ein 60-jähriger Verkehrsteilnehmer, der zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen fuhr, musste in der Folge stark abbremsen, um eine Kollision mit dem schwarzen Opel Mokka zu vermeiden. Daraufhin beleidigte die Frau den 60-Jährigen mit einer obszönen Geste.

Am Ende der Baustelle überholte die Pkw-Fahrerin dann wohl mehrere Fahrzeuge rechts, bevor sie auf die linke Spur ausscherte und die Autobahn schließlich bei Weinheim verließ.

Die Verkehrspolizei Karlsruhe hat die Ermittlungen wegen Straßenverkehrsgefährdung aufgenommen. Zeugen sowie mögliche weitere Verkehrsteilnehmer, die durch die riskante Fahrweise der Opel-Fahrerin gefährdet wurden, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0721 94484-0 zu melden.

Larissa Bollinger, Pressestelle

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: pressestelle.ka@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5792879

Blaulicht Polizei Bericht Karlsruhe: Bruchsal – Verkehrspolizei sucht Zeugen nach mutmaßlicher …

×