Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (582) Kleinkind auf Kirchweih lebensgefährlich verletzt

Neustadt a.d. Aisch:

Am heutigen Montagabend (03.06.2024) zog sich ein Kleinkind auf der Kirchweih in Neustadt a.d. Aisch lebensgefährliche Verletzungen zu. Die hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Das Kleinkind besuchte am Abend mit Erziehungsberechtigten die Kirchweih auf dem Neustädter Festplatz. Hier fuhr es gegen 20:15 Uhr mit einem Karussell, auf dem die Kinder auf verschiedenen Figuren (Motorrad, Elefant etc.) sitzend, Runden im Kreis drehen.

Aus bislang noch nicht geklärter Ursache stürzte das Kind von einer dieser Figuren und fiel in den Innenbereich des Fahrgeschäfts. Hierbei zog es sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Das Kleinkind wurde mit dem Rettungswagen in die Uniklinik nach Erlangen gebracht.

Die Beamten der Polizeiinspektion Neustadt a.d. Aisch stellten daraufhin den Betrieb des Karussells ein und brachten an dem Steuerhäuschen amtliche Siegel an.

Derzeit laufen die ersten Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallhergangs. Es wird nachberichtet.

Erstellt durch: Janine Mendel

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5793113

Blaulicht Polizei Bericht Nürnberg: (582) Kleinkind auf Kirchweih lebensgefährlich verletzt

Presseportal Blaulicht
×