Blaulicht Bericht Jena/Weimar: Zu Boden gestoßen und bedroht

Jena:

Dienstagabend befand sich ein 22-Jähriger in Begleitung einer Bekannten in der Nähe der Schwimmhalle in der Theobald-Renner-Straße. Hier kamen plötzlich zwei männliche sowie eine weibliche Peron auf den jungen Mann zu und forderten einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag. Da der 22-Jährige dies negierte, packte ein 21-Jähriger aus der Gruppe den Mann am Hals und warf diesen zu Boden. Auch holte er bedrohlich zu einem Faustschlag aus. dieser konnte nur durch das Intervenieren eines Zeugen verhindert werden. Die hinzugerufenen Beamten stellten alle Beteiligten vor Ort fest und leiteten gegen den 21-Jährigen das fällige Ermittlungsverfahren ein.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer

Telefon: 03641- 81 1503
E-Mail: Pressestelle.LPI.Jena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Jena, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126722/5794648

Blaulicht Bericht Jena/Weimar: Zu Boden gestoßen und bedroht

×