Blaulicht Bericht Gotha: Achtung Trickbetrug

LPI Gotha:

Gestern wurde der Ilmenauer Polizei ein Fall von Telefontrickbetrug

gemeldet. Eine 83-Jährige aus Stadtilm erhielt einen Anruf von einer

angeblichen Polizeibeamtin. Die vermeintliche Polizistin teilte der

Angerufenen mit, dass es in der Nachbarschaft zu Einbrüchen gekommen

sei und eine Liste mit Namen weiterer potentieller Einbruchsopfer

aufgefunden wurde. Auf dieser Liste stünde auch die Adresse der

83-Jährigen.

Das Gespräch wurde umgehend durch die Seniorin beendet, sodass es zu

keinem Schadenseintritt kam.

Die Polizei weist darauf hin:

-Rufen Sie im Zweifel bei der Behörde an, von der die Amtsperson

stammen soll. Wichtig hierbei ist, dass Sie sich die Telefonnummer

selber heraussuchen.

-Die wird Sie niemals um Geldbeträge bitten.

Da die Betrüger hauptsächlich Senioren als potentielle Opfer

auswählen, empfiehlt die Polizei Angehörigen mit ihren Eltern über

diese Art der Betrugsmasche zu sprechen. Weitergehende Informationen

zum Thema finden Sie im Internet unter https://polizei-beratung.de/th

emen-und-tipps/betrug/betrug-durch-falsche-polizisten/ oder bei der

Polizeilichen Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion Gotha unter

03621-781504. (jd)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5795906

Blaulicht Bericht Gotha: Achtung Trickbetrug

×