Blaulicht Bericht Gera: Einsätze in Gemeinschaftsunterkunft

Gera:

Gera. Am gestrigen Tag (06.06.2024) rückten Beamte der Geraer zweimal in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Trebnitzer Straße aus. Gegen 10:10 Uhr erreichte die LPI Gera die Meldung über eine renitente Person. Sofort rückten mehrere Streifenwagen zum Einsatzort aus. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass Entwarnung gegeben werden konnte. Der 22-jährige Mann (afghanisch) wurde jedoch aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in eine Klinik verbracht. Es wurde niemand verletzt und der Einsatz beendet.

Am selben Tag, gegen 22:25 Uhr, wurde über den Notruf eine weitere Auseinandersetzung mitgeteilt. Infolge kam es erneut zum Einsatz mehrerer Streifenwagen. Zuvor habe ein iranischer Mann (35) seine Mitbewohner mit einer Machete bedroht. Der Mann ergab sich beim Eintreffen der Beamten. Es wurde zum Glück niemand verletzt. Die Machete wurde beschlagnahmt und fortfolgend in dem Zimmer des Täters auch eine geringe Menge Kokain aufgefunden. Im Zuge der Maßnahme äußerte der Täter eine rechtsgerichtete Parole gegen die eingesetzten Beamten. Aufgrund des Zustands des Mannes verbrachte er die Nacht im polizeilichen Gewahrsam. Gegen den Mann wird nun ermittelt. (PZ)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5796023

Blaulicht Bericht Gera: Einsätze in Gemeinschaftsunterkunft

×