Blaulicht Bericht Freiburg: Albbruck: Geldstrafe wegen eines Waffenrechtsverstoßes bezahlt – erneut angezeigt

Freiburg:

In der Nacht auf Freitag, 07.06.2024, hat ein Mann bei Albbruck ein noch offene Geldstrafe wegen eines Waffenrechtsverstoßes zwar bezahlen können, er wurde aber erneut wegen eines solchen Deliktes angezeigt. Gegen 00:50 Uhr war der 22-jährige Autofahrer von einer Polizeistreife zu einer Verkehrskontrolle angehalten worden. Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann eine Geldstrafe von rund 2000 Euro oder ersatzweise 20 Tage Haft wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verhängt worden war. Da er allerdings dieser Strafe nicht nachgekommen war, war er zur Festnahme ausgeschrieben. Eine Angehörige konnte die geforderte Geldsumme aufbringen, so dass der Mann wieder auf freien Fuß gesetzt werden konnte. Allerdings fand sich in seinem Auto eine Luftdruckwaffe. Zum Führen in der Öffentlichkeit ist ein Waffenschein notwendig. Da der Mann keinen hatte, wurde er erneut wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz angezeigt. Die Waffe wurde beschlagnahmt.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5796259

Blaulicht Bericht Freiburg: Albbruck: Geldstrafe wegen eines Waffenrechtsverstoßes bezahlt – erneut angezeigt

Presseportal Blaulicht
×