Hochschule Fresenius erhält Auszeichnung “Fernstudienprojekt des Jahres 2024 – KI-Anwendungen”

Idstein:

Die Fresenius wurde gestern, am 06. Juni, im Rahmen der Learntec 2024 vom Bundesverband der Fernstudienanbieter mit dem Preis “Fernstudienprojekt des Jahres 2024 – KI-Anwendungen” ausgezeichnet.

Im Rahmen der Learntec 2024, Europas größter Veranstaltung für digitale vom 04. bis 06. Juni in Karlsruhe, wurde gestern das Projekt “AiJAX for Distance Learning” für seine innovative Nutzung Künstlicher Intelligenz (KI) im Bereich der Fernbildung prämiert. Die Jury des Bundesverbands der Fernstudienanbieter würdigte insbesondere die Fähigkeit der KI-Anwendung, Studierende im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen bei der Erstellung ihrer Hausarbeiten zu unterstützen. Diese Prüfungsform stellt im Fernstudium oft eine besondere Herausforderung dar, da sie die Integration formaler Rahmenbedingungen, theoretischen Wissens und praxisorientierter Anwendung erfordert.

Inhaltlich spielen also mehrere Teilbereiche eine Rolle und das KI-Tool der soll bei der Integration dieser Wissensgebiete helfen und Studierenden vor allem bei der Erstellung des Exposés der Hausarbeit eine Unterstützung anbieten.

Durch verschiedene Eingabemöglichkeiten (Text und Sprache) wird das Angebot niederschwellig realisiert. Die Anwendung nutzt dabei zwei Wissensräume. Einerseits gibt es eine modulspezifische Wissensbasis mit Dokumenten/ Lernmitteln, die die wissenschaftliche Arbeit thematisieren, und andererseits den Wissensraum, der für die Arbeit mit ChatGPT abhängig von der eingesetzten Laufzeitversion des Sprachmodells zur Verfügung steht.

Das Projekt “AiJAX for Distance Learning” wurde von Prof. Dr. Markus Schröder und Prof. Dr. Paul Nikodemus entwickelt und seit Januar 2024 erfolgreich im Studiengang Master Wirtschaftsingenieurwesen eingesetzt. Die positiven Rückmeldungen der Studierenden bestätigen den Erfolg der Anwendung. Perspektivisch plant die Hochschule Fresenius, “AiJAX for Distance Learning” auf weitere Studiengänge im Fachbereich onlineplus auszuweiten.

Die “Fernstudienprojekt des Jahres 2024 – KI-Anwendungen” nahmen gestern in Karlsruhe drei Professoren der Hochschule Fresenius entgegen: Prof. Dr. Markus Schröder, Prof. Dr. Paul Nikodemus und Prof. Dr. habil. Peter J. Weber, Dekan des Fachbereichs onlineplus sowie Leiter der Zentralen Content-Produktion der CRFE Group.

Die Learntec, Europas größte Veranstaltung für digitale Bildung, bietet den idealen Rahmen für die Preisverleihung. Vom 04. bis 06. Juni 2024 präsentieren sich in Karlsruhe zahlreiche Innovationen und Produktpremieren im Bereich der digitalen Bildung.

Bei Bedarf weiterführende Informationen:

Über die Hochschule Fresenius

Die Hochschule Fresenius mit ihren Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Idstein, Köln, München und Wiesbaden sowie dem Studienzentrum in New York gehört mit über 18.000 Studierenden zu den größten und renommiertesten privaten Hochschulen in Deutschland. Sie blickt auf eine 175-jährige Tradition zurück. 1848 gründete Carl Remigius Fresenius in Wiesbaden das “Chemische Laboratorium Fresenius”, das sich von Beginn an sowohl der Laborpraxis als auch der Ausbildung widmete. Seit 1971 ist die Hochschule staatlich anerkannt. Sie verfügt über ein sehr breites, vielfältiges Fächerangebot und bietet in den Fachbereichen Chemie & Biologie, Design, Gesundheit & Soziales, Fernlehre sowie Wirtschaft & Medien Bachelor- und Masterprogramme in Vollzeit sowie berufsbegleitende und ausbildungsbegleitende (duale) Studiengänge an. Die Hochschule Fresenius ist vom Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Weitere Informationen: https://www.fernstudium-fresenius.de/

Kontakt

Newsroom: Hochschule Fresenius
Pressekontakt: Christine Schmitt
Pressesprecherin

Carl Remigius Fresenius Education Group

Mail: christine.schmitt@crf-education.com
Web: www.crf-education.com

Sitz der : Alte Rabenstraße 2
20148 Hamburg
Registergericht: Amtsgericht Hamburg HRB 48484
Aufsichtsrat: Torsten Steinhaus (Vorsitzender)
Prof. Dr. Dr. h.c.
Lambert T. Koch (stv. Vorsitzender)
Vorstand: Werner Unger (Vorsitzender)
Matthias Martin
Kai Metzner

Quellenangaben

Bildquelle: Über den Studienpreis des Bundesverbandes der Fernstudienanbieter in der Kategorie “Fernstudienprojekt des Jahres 2024 – KI-Anwendungen” für “AiJax for Distance Learning” freuen sich Prof. Dr. Markus Schröder (Mitte) und Prof. Dr. Paul Nikodemus aus dem Fachbereich onlineplus der Fresenius Hochschule. Hier zusammen mit Verbandspräsident Mirco Fretter (li.), der am Donnerstag die Auszeichnung auf der LEARNTEC vergab. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/59909 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Hochschule Fresenius, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/59909/5796502

Hochschule Fresenius erhält Auszeichnung “Fernstudienprojekt des Jahres 2024 – KI-Anwendungen”

Presseportal
×