Blaulicht Bericht Hamburg: Nach Smartphone-Diebstahl in fahrender S-Bahn – Zuführung durch Bundespolizei

Hamburg:

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll es am 08.06.2024 gegen 07:00 Uhr zu einem Smartphone-Diebstahl in der fahrenden S 3 zwischen dem Bahnhof Reeperbahn und dem Hamburger Hauptbahnhof gekommen sein.

Demnach soll der Tatverdächtige das Smartphone, das ein schlafender Mann neben sich abgelegt hatte, entwendet haben, indem er sich auf das Smartphone setzte und nach der Ankunft im Hamburger Hauptbahnhof mit dem Telefon die S-Bahn verließ.

Mitarbeitende der DB Sicherheit hätten die Tat bemerkt, den Täter verfolgt und bis zum Eintreffen der angeforderten Bundespolizei festhalten können.

Das entwendete Smartphone habe der 37-jährige Lette zwischenzeitlich in den Gleisbereich geworfen, was die Mitarbeitenden der DB-Sicherheit bemerkt und der Bundespolizei übergeben hätten.

Der Tatverdächtige wurde anschließend zur Durchführung weiterer polizeilicher Maßnahmen dem Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof zugeführt.

Bei der Durchsuchung des Letten wurden eine griffbereite Nagelschere und ein weiteres Smartphone aufgefunden, für das der Mann keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte.

Gegen den Tatverdächtigen wurden entsprechende Strafverfahren (u.a. Verdacht des Diebstahls mit Waffen) eingeleitet. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte der U-Haftanstalt (Haftprüfung) zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen werden durch den Ermittlungsdienst der geführt.

RH

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Robert Hemp
Telefon: 0174 2088415
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49, 51 a-b, 53 a-b
22045 Hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5797034

Blaulicht Bericht Hamburg: Nach Smartphone-Diebstahl in fahrender S-Bahn – Zuführung durch Bundespolizei

Presseportal Blaulicht
×