Blaulicht Bericht Nürnberg: (597) Auseinandersetzung mit Messer in der Nürnberger Innenstadt – Zeugenaufruf

Nürnberg:

Am späten Samstagabend (08.06.2024) kam es in der Nürnberger Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen wobei sich einer der Männer eine Stichverletzung im Bauchbereich zuzog. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Gegen 23:00 Uhr kam es an der Frauentormauer/Engelhardsgasse zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Der spätere Beschuldigte (33) hatte den Geschädigten (30) zunächst angesprochen, woraufhin sich eine verbale Streitigkeit entwickelte. Diese mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung in deren Verlauf der Beschuldigte sein Gegenüber mittels eines Messers im Bauchraum verletzte und in Richtung Jakobstor flüchtete.

Eine vorbeifahrende Streife des USK Mittelfranken kümmerte sich um den Verletzten und nahm die Verfolgung des Flüchtenden auf. Am Treppenabgang hinter dem Jakobstor konnten die Beamten den Beschuldigten stellen. Da dieser den Anweisungen der Polizisten nicht nachkam und sich in Richtung der Beamten bewegte, setzten diese das Distanz-Elektroimpulsgerät (Taser) gegen ihn ein.

Der Geschädigte als auch der Beschuldigte wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Bei dem 30-Jährigen konnte eine Lebensgefahr zunächst nicht ausgeschlossen werden.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Blutentnahme bei dem Beschuldigten an und stellte Haftantrag wegen versuchten Totschlags.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet Zeugen der Tat sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Erstellt durch: Janine Mendel

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5797087

Blaulicht Bericht Nürnberg: (597) Auseinandersetzung mit Messer in der Nürnberger Innenstadt – Zeugenaufruf

×