Blaulicht Bericht Nürnberg: (600) Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss – Zeugen gesucht

Nürnberg:

Am späten Freitagabend (07.06.2024) beschädigte der Fahrer eines Pkw in Fürth zwei Fahrzeuge und flüchtete. Ein Zeuge stellte wenig später einen stark beschädigten Pkw fahrend fest und nahm die Verfolgung auf.

Dem Zeugen fielen gegen 23:30 Uhr in der Fronmüllerstraße, gegenüber der dortigen Schule, zwei am rechten Fahrbahnrand stehende Fahrzeuge auf, welche offensichtlich beschädigt waren. Da noch Fahrzeugteile auf der Fahrbahn lagen, ging er davon aus, dass der Unfall gerade erst passiert sein musste.

Als der Zeuge anschließend die Steubenstraße in nördlicher Richtung fuhr, kam ihm ein massiv beschädigter Pkw, KIA entgegen, welcher mit zwei Personen (Mann und Frau) besetzt war. Der Zeuge verständigte die und konnte die Fahrerin in der Folge dazu bewegen, in der Bürkleinstraße anzuhalten.

Ermittlungen ergaben, dass zuerst der Mann (25) den Pkw gefahren hatte. In der Fronmüllerstraße touchierte er einen geparkten Kleintransporter wodurch dieser auf ein davor stehendes Fahrzeug aufgeschoben wurde. Im Anschluss an den Unfall übernahm seine 23-jährige Begleiterin das Steuer.

Beide Personen standen erkennbar unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Ein Urintest bei dem 25-Jährigen verlief positiv auf Kokain bzw. Amphetamin.

Die Staatsanwaltschaft ordnete bei beiden Personen eine Blutentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins des 25-Jährigen an. Den stark unfallbeschädigten Pkw stellten die Beamten ebenfalls als Beweismittel sicher.

Die Beamten der Fürther Verkehrspolizei leiteten Ermittlungsverfahren u.a. wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Zudem bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Personen, die zur Unfallzeit im Bereich der Fronmüller- bzw. Steubenstraße Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0911 973997-0 zu melden.

Erstellt durch: Janine Mendel

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5797104

Blaulicht Bericht Nürnberg: (600) Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss – Zeugen gesucht

Presseportal Blaulicht
×