Blaulicht Bericht Hamburg: Bahnhof Harburg: Bundespolizei rettet verletzte Möwe-

Blaulicht Bericht Hamburg: Bahnhof Harburg: Bundespolizei rettet verletzte Möwe-

Hamburg:

Am 10.06.2024 um 07.08 Uhr informierte die DB Notfallleitstelle der Fernbahn die Einsatzzentrale der über eine verletzte Möwe am Bahnsteig 2 im Bahnhof Harburg.

In der Folge suchte umgehend ein Streifenteam der Bundespolizei den

entsprechenden Bahnsteig im Bahnhof ab und konnte den Vogel auffinden und in sichere Obhut nehmen.

Verletzungen waren äußerlich nicht erkennbar, aber

offensichtlich war die Möwe nicht mehr in der Lage zu fliegen.

“Die Möwe wurde im Bundespolizeirevier im Bahnhof in einem Käfig mit Wasser versorgt und gegen 08.40 Uhr von einem angeforderten Mitarbeiter der Hamburger Tierrettung abgeholt.”

Die weitere Versorgung der Möwe erfolgt im Hamburger Tierschutzverein in der Süderstraße.

RC

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC)
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Quellenangaben

Bildquelle: Gerettete Möwe im Bundespolizeirevier-
Foto-Quelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg
Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5797835
Presseportal Blaulicht
×