Blaulicht Bericht Nürnberg: (605) Mann in Ansbach geschlagen und beraubt – Zeugenaufruf

Ansbach:

In der Nacht von Samstag (08.06.2024) auf Sonntag (09.06.2024) beraubte ein bislang Unbekannter einen 32-Jährigen im Ansbacher Osten. Die Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise.

Im Zeitraum von 23:00 Uhr bis 01:00 Uhr hielt sich der spätere Geschädigte in Ansbach auf. Er lief am Bahnhof vorbei um dann in die Karlstraße einzubiegen. Auf Höhe des dortigen Supermarkts spürte er nach eigenen Angaben einen Schlag auf den Hinterkopf, woraufhin er zu Boden ging.

Als der 32-Jährige wieder zu sich kam, stellte er fest, dass seine Geldbörse neben ihm lag und Bargeld fehlte.

Nach erfolgter Spurensicherung übernahm das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen des Verdachts des Raubes. Die Beamten bitten Personen, die im Tatzeitraum auffällige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Rufnummer 0911 2112-3333 zu melden.

Erstellt durch: Janine Mendel

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5797899

Blaulicht Bericht Nürnberg: (605) Mann in Ansbach geschlagen und beraubt – Zeugenaufruf

Presseportal Blaulicht
×