Deutscher Mobilitätspreis 2024: Innovative Lösungen für die Mobilität der Zukunft gesucht

Berlin:

– Bundesminister Volker Wissing: “Wir suchen wirkungsvolle Innovationen für die von morgen.”

– Bis zum 18. August 2024 können Projekte in vier Kategorien eingereicht werden.

– Der Deutsche Mobilitätspreis (DMP) zählt zu den wichtigsten Auszeichnungen im Bereich Digitales und Mobilität in Deutschland.

Der Wettbewerb des Bundesministeriums für Digitales und (BMDV) geht in eine neue Runde. Bis zum 18. August 2024 können Unternehmen, Start-ups, Netzwerke, Initiativen aus der Mobilitäts- und Digitalbranche sowie Kommunen und Verwaltungen ihre Projekte, Produkte und Anwendungen im Bereich Digitales und Verkehr in insgesamt vier Kategorien einreichen.

Das BMDV prämiert seit 2016 technische und gesellschaftliche Innovationen, die Mobilität neu denken und gestalten. Bundesminister für Digitales und Verkehr, Dr. Volker Wissing, betont: “Die Anforderungen an eine zukunftsfähige Mobilität sind groß und zeigen, wie wichtig kreative Ideen sind. Mit dem Deutschen Mobilitätspreis werden nicht nur herausragende Leistungen gewürdigt, der Wettbewerb inspiriert auch dazu, die Potenziale der zu nutzen und innovative Lösungen für eine moderne, vernetzte und nachhaltige Mobilität zu schaffen.”

Projekte gesucht in vier Kategorien

In den vier Kategorien “Digitale Transformation und KI”, “Neue Mobilitätslösungen”, “Design” und “Praxisbeispiele” sucht das BMDV innovative Projekte, Anwendungen und Produkte. Im Fokus stehen dabei richtungsweisende Ansätze von digitalen Systemen, bei denen Vernetzung, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz zusammenwirken.

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren ermittelt eine Expertenjury die Preisträgerinnen und Preisträger, die im Rahmen einer festlichen Preisverleihung mit dem Deutschen Mobilitätspreis 2024 geehrt werden.

Bürgerinnen und Bürger sind gefragt

Nicht nur Expertinnen und Experten aus der Digital- und Mobilitätsbranche sind gefragt, auch Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, Mobilitätsprojekte für den Deutschen Mobilitätspreis vorzuschlagen. Außerdem können sie sich für die Jury bewerben, in der ein Platz für eine Bürgerin oder einen Bürger reserviert ist.

Für weitere Fragen und Hintergrundgespräche stehen wir gerne zur Verfügung.

Werfen Sie einen Blick auf die projekteigene Webseite (www.mobilitätspreis.de (https://mobilitaetspreis.de)) oder folgen Sie dem Deutschen Mobilitätspreis in den Sozialen Medien (LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/deutscher-mobilit%C3%A4tspreis/)).

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Kontakt Team Deutscher Mobilitätspreis:
Sarah Maret (Di & Mi)
E-Mail: s.maret@irights-lab.de
Telefon: +49 (0) 30 921 014 942

Julia Nothnagel (Mo
Do & Fr)
E-Mail: j.nothnagel@irights-lab.de
Telefon: +49 (0) 151 506 948 31

Pressestelle im BMDV
Telefon: + 49 30 18 300-7200
E-Mail: presse@bmdv.bund.de
Internet: www.bmdv.bund.de

Quellenangaben

Bildquelle: Verleihung des Deutschen Mobilitätspreis am 30.11.2023 im KINDL – Zentrum für zeitgenössische Kunst in Berlin.

Foto: M. Golejewski / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/120636 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/120636/5799161

Deutscher Mobilitätspreis 2024: Innovative Lösungen für die Mobilität der Zukunft gesucht

Presseportal
×