SPD-Chef sieht Einigung auf Haushalt 2025 als “Vertrauensprobe”

: SPD-Chef Lars Klingbeil hat die -Parteien aufgefordert, sich bis Anfang Juli auf den Haushalt für 2025 zu verständigen. “Das wird die Bewährungsprobe, das ist die Vertrauensprobe auch für die selbst”, sagte er am Dienstag im Nachrichtensender “Welt TV”.

Wenn die Regierung den Haushalt hinbekomme, dann könne man “Vertrauen zurückerarbeiten”. Klingbeil äußerte zudem die Erwartung, dass der Haushalt wie vereinbart zum 3. Juli von der Regierung vorgelegt werde: “Die sollen ihren Job machen.”

Der Co-Vorsitzende der -Partei denkt offenkundig an eine Mischung aus Sparen und zusätzlichen Einnahmen: “Alle müssen jetzt gucken, wo sie einsparen können.” Das sei auch seine Erwartung. Und weiter: “Wenn alle umkrempeln und gucken, was da möglich ist, dann wird man auch was finden.” Aber am Ende werde man nicht 30 oder 40 Milliarden aus dem Haushalt rauskürzen können. Denn man könne jetzt nicht anfangen, “die Frage der Ukraine-Unterstützung gegen Rente” oder gegen eine vernünftige Industriepolitik in Deutschland zu diskutieren. Beides müsse möglich sein.

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Lars Klingbeil am 11.06.2024, via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

SPD-Chef sieht Einigung auf Haushalt 2025 als “Vertrauensprobe”

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
Letzte Artikel von Deutsche Textservice Nachrichtenagentur (Alle anzeigen)
×