Blaulicht Bericht Mannheim: Heidelberg: Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, PM Nr. 2

Heidelberg:

Am Dienstagnachmittag gegen kurz vor 15.00 Uhr kam es im Bereich der Friedrich-Schott-Straße in Heidelberg zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Ein 49-jähriger Mann befuhr zu diesem Zeitpunkt die Friedrich-Schott-Straße von Wieblingen in Richtung Eppelheim. Kurz vor der Überführung der BAB5 kam er plötzlich und ohne ersichtlichen Grund nach links in den Gegenverkehr. Hier kollidierte er frontal mit einer ihm entgegenkommenden, 27-jährigen, Skodafahrerin. Der 49-jährige Unfallverursacher blieb bei dem Unfall unverletzt. Die 27-jährige Fahrzeugführerin wurde in ihrem Skoda Octavia leicht, ihre 41-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Die 41-Jährige kam zur weiteren medizinischen Versorgung in ein umliegendes Krankenhaus.

Die Unfallursache ist weiterhin unklar. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt ca. 22.500 Euro. Zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe mussten Kräfte der Berufsfeuerwehr Heidelberg hinzugezogen werden. Da beide Pkw nicht mehr fahrbereit waren wurden sie im Anschluss an die Unfallaufnahme abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Fahrbahn für ca. eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Die Unfallaufnahme erfolgte durch Beamte des Verkehrsdienstes Heidelberg.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Tobias Misch
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5799232

Blaulicht Bericht Mannheim: Heidelberg: Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge, PM Nr. 2

Presseportal Blaulicht
×