Hans-Georg Maaßen eröffnet Wahlkampf der WerteUnion in Chemnitz

Berlin:

Am Dienstag, dem 18. Juni, um 18 Uhr lädt die zu einer Kundgebung in Chemnitz am Karl-Marx-Monument ein. Der Bundesvorsitzende Dr. Hans-Georg Maaßen wird live auf der Bühne sprechen und erklären, wie er mit der WerteUnion das Land wieder “vom Kopf auf die Füße stellen” will. Vize-Vorsitzender Kay-Achim Schönbach und NRW-Landesvorsitzende Sylvia Pantel werden ihn dabei unterstützen.

Außerdem werden sich bei diesem Wahlkampfauftakt die WerteUnion-Landesvorsitzenden aus Sachsen (Heiko Petzoldt) und Thüringen (Albert Weiler) sowie Vertreter aus Brandenburg vorstellen. Jeder wird anhand seiner regionalen Themen zeigen, warum er sich für die WerteUnion engagiert und bei den bevorstehenden Landtagswahlen in diesen drei Bundesländern antritt.

Hetzjagden

Chemnitz wurde nicht zufällig als Ort für den Wahlkampfauftakt gewählt. Hier geschah am 26. August 2018 der Mord an Daniel H. durch zwei Asylbewerber. In den Folgetagen kam es daraufhin in der Stadt zu Protesten. Medien und behaupteten, es hätten in diesem Rahmen auch “Hetzjagden” auf Ausländer stattgefunden. Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstützte ebenfalls diese Darstellung. Hans-Georg Maaßen bekräftigte jedoch als damaliger Chef des Verfassungsschutzes, dass es keinerlei Belege für irgendwelche “Hetzjagden in Chemnitz” gebe. Wegen seiner Weigerung, öffentlich zu lügen wurde Maaßen daraufhin seines Amtes enthoben und in den einstweiligen Ruhestand versetzt. Kürzlich entschied das Landgericht Chemnitz, dass es besagte Hetzjagden nie gegeben habe. Chemnitz steht damit symbolisch für die katastrophalen Auswirkungen der Migrationspolitik sowie mediale Kampagnen, die diese verschleiern wollen.

Aufklärung und Wahrheitsfindung

Nach Beendigung seiner Beamtenlaufbahn und der Erfahrung politischer Vertuschung widmete sich Maaßen in Vorträgen und Medienauftritten vermehrt der Aufklärung und Wahrheitsfindung. Mit der Gründung der WerteUnion und engagierten Mitstreitern will er für die dringend benötigte Politikwende im Land kämpfen. Die WerteUnion ist eine freiheitlich-konservative , die für eine Politik von Maß und Mitte steht. Sie setzt sich für ein rechtsstaatliches und demokratisches Deutschland ein. Die WerteUnion steht für regulierte Zuwanderung, unabhängige Medien, innere Sicherheit, soziale Marktwirtschaft und bezahlbare Energie. Der Staat muss einen sicheren Rahmen schaffen, der die Freiheit seiner Bürger in der Gesellschaft ermöglicht und bewahrt. Die Bürger sollen selbst entscheiden, wie sie leben wollen. Denn nur in Freiheit können wir die Kreativität und Innovationskraft entwickeln, um die vielfältigen Zukunftsaufgaben unseres Landes erfolgreich zu lösen.

Die Kundgebung in Chemnitz bietet eine Plattform für den Austausch und die Diskussion über die politischen Entwicklungen bundesweit sowie speziell in Sachsen.

Kontakt

Newsroom: WerteUnion
Pressekontakt: Ulrike Stockmann / E-Mail: pressesprecher@werteunion.de / Tel: 0176 – 34 98 55 04

Quellenangaben

Bildquelle: Eröffnet Wahlkampf der WerteUnion im Osten: Hans-Georg Maaßen / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/175094 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: WerteUnion, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/175094/5801446

Hans-Georg Maaßen eröffnet Wahlkampf der WerteUnion in Chemnitz

Presseportal
×