Blaulicht Bericht Gotha: Telefontrickbetrug

LPI Gotha:

Gestern wurden der Polizei mehrere Fälle von Telefontrickbetrügen gemeldet. Unter der Legende, dass nahe Angehörige einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht hätten und die Zahlung einer Kaution notwendig wäre, wurden Senioren im Alter zwischen 63 und 89 Jahren im Ilm-Kreis und im Landkreis Gotha kontaktiert. Die Angerufenen beendeten die Gespräche, sodass kein Vermögensschaden eintrat. Da die Betrüger hauptsächlich Senioren als potentielle Opfer auswählen, empfiehlt die Polizei Angehörigen mit ihren Eltern über diese Art der Betrugsmasche zu sprechen. Weitergehende Informationen zum Thema finden Sie im Internet unter https://polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/ oder bei der Polizeilichen Beratungsstelle der Landespolizeiinspektion Gotha unter 03621-781504. (jd)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer

Telefon: 03621-781503
E-Mail: presse.lpigth@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gotha, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126721/5803648

Blaulicht Bericht Gotha: Telefontrickbetrug

Presseportal Blaulicht
×