Blaulicht Bericht Osnabrück: Osnabrück: Essen auf Herd vergessen – Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Osnabrück:

Am Dienstagabend (20 Uhr) kam es in der Johannisstraße zu einem Einsatz von und . Den Anlass gab den Kräften eine 28-Jährige, die Frau hatte eine Mahlzeit auf ihrem eingeschalteten Herd vergessen. Hierdurch kam es zu einem Brandausbruch in der Küche der Wohnung im dritten Obergeschoss eines Mehrparteienhauses an der Ecke zur Schepelerstraße. Die Löschkräfte der Osnabrücker Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren aus der Neustadt, Schinkel und Voxtrup verhinderten eine Ausdehnung der Flammen auf weitere Bereiche der Wohnung und des Hauses. Personenschaden entstand glücklicherweise nicht. Die Polizei ermittelt nun wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die 28 Jahre alte Bewohnerin. Das Einsatzgeschehen zeigte sich aufgrund der Lage des Brandortes sehr öffentlichkeitswirksam, es war ein hohes Aufkommen an Schaulustigen feststellbar. Für die Dauer der Maßnahmen (bis 20.45 Uhr) war die Johannisstraße zwischen dem Johannistorwall und dem Rosenplatz voll gesperrt.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Jannis Gervelmeyer
Telefon: 0541/327-2071
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5804706

Blaulicht Bericht Osnabrück: Osnabrück: Essen auf Herd vergessen – Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung

Presseportal Blaulicht
×