Blaulicht Bericht Freiburg: Waldshut-Tiengen: Brand in Mehrfamilienhaus – Rauchmelder warnt rechtzeitig

Freiburg:

Am Dienstagabend, 18.06.2024, gegen 21:40 Uhr, hat ein Rauchmelder in einem Mehrfamilienwohnhaus in WT-Waldshut ausgelöst. Nachdem Bewohner auch Rauchgeruch im Haus wahrnahmen, wurden die Rettungskräfte verständigt. In der betroffenen Wohnung war niemand anwesend, weshalb die Feuerwehr die Wohnungstüre öffnete. In der verrauchten Wohnung fand sich im Badezimmer ein verschmortes Elektrogerät, das zum Laden am Stromnetz angeschlossen war. Ein Schrank hatte deshalb zu glimmen begonnen und den Rauchmelder aktiviert. Es entstand nur geringer Sachschaden von mehreren hundert Euro. Das Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Feuerwehr, Rettungsdienst und waren mit insgesamt zehn Fahrzeugen im Einsatz.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Mathias Albicker
Telefon: 07741 8316-201
freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR
Facebook: https://www.facebook.com/PolizeiFreiburg
Homepage: http://www.polizei-bw.de/

– Außerhalb der Bürozeiten –
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/5804872

Blaulicht Bericht Freiburg: Waldshut-Tiengen: Brand in Mehrfamilienhaus – Rauchmelder warnt rechtzeitig

Presseportal Blaulicht
×