Blaulicht Bericht Hamburg: 240619-1. Tödlicher Verkehrsunfall in Hamburg-Winterhude

Hamburg:

Unfallzeit: 18.06.2024, 16:30 Uhr

Unfallort: Hamburg-Winterhude, Hudtwalckerstraße/Sierichstraße

Am Dienstagnachmittag ereignete sich in Hamburg-Winterhude ein Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger tödliche Verletzungen erlitten hat.

Ersten Erkenntnissen zufolge stand ein 65-jähriger Fahrer mit seinem Lkw-Gespann auf der Hudtwalckerstraße als erster an der roten Ampel und fuhr an, als diese auf Grünlicht umschaltete. Noch während der Lkw-Fahrer wartete, soll der Fußgänger die Hudtwalckerstraße aus Richtung Winterhuder Fährhaus kommend an nicht vorgesehener Stelle überquert haben. Im weiteren Verlauf erfasste der Anhänger des anfahrenden Lkw den Mann. Er erlitt tödliche Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Leichnam wurde von der Feuerwehr in das Institut für Rechtsmedizin transportiert.

Augenzeugen des Verkehrsunfalls mussten vom Rettungsdienst erstmedizinisch versorgt werden. Die psychosoziale Akutbetreuung übernahm ein Kriseninterventionsteam (KIT) des Deutschen Roten Kreuzes.

Ein Verkehrsunfall-Team der Verkehrsdirektion Innenstadt/West (VD2) übernahm die Unfallaufnahme, bei der auch eine Drohne und ein Sachverständiger zum Einsatz kamen.

Die Ermittlungen, insbesondere zur Unfallursache sowie zur Identität des Fußgängers, werden mittlerweile bei der Verkehrsdirektion Ost (VD 32) geführt und dauern an.

Wic.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Katharina Wickland
Telefon: +49 40 4286-56212
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5805048

Blaulicht Bericht Hamburg: 240619-1. Tödlicher Verkehrsunfall in Hamburg-Winterhude

Presseportal Blaulicht
×