ZDFARTE-Koproduktion “Total Trust” gewinnt Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024

Mainz:

Die ZDF/ARTE-Koproduktion “Total Trust” (Deutschland/Niederlande 2023) von Jialing Zhang gewinnt den Hauptpreis Deutscher Dokumentarfilmpreis 2024. Mit dem Publikumspreis wird der Dokumentarfilm “Plastic Fantastic” (Deutschland 2021) von Isa Willinger aus der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel ausgezeichnet. Die Preise wurden am Freitagabend, 21. Juni 2024, im Rahmen des Dokufestivals in Stuttgart vergeben.

“Total Trust”: Hauptpreis Deutscher Dokumentarfilmpreis 2024

“Total Trust” ist ein zutiefst beunruhigender und zugleich bewegender über die unheimliche Macht von Big Data und KI. Über ihren Gebrauch und Missbrauch im öffentlichen wie im privaten Leben, über Zensur und Selbstzensur. Anhand der Schicksale von Menschen in China, die überwacht, eingeschüchtert und sogar gefoltert wurden. Jialing Zhang erzählt in “Total Trust” eindringlich von den Gefahren aktueller Technologien wie Big Data und KI und was auf dem Spiel steht, wenn diese Überwachungstechnologien in den Händen einer Macht sind, die diese gegen ihre eigenen Bürgerinnen und Bürger einsetzt.

Der bereits mehrfach ausgezeichnete Film ist eine Produktion der Filmtank GmbH mit Witfilm, Interactive Media Foundation, ZDF/ARTE und NTR, gefördert durch MOIN Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, - und Filmgesellschaft Baden-Württemberg, Netherlands Film Fund, CoBO Fund, Eurimages in Zusammenarbeit mit BBC Storyville, SVT, Chicken & Egg Pictures Die Redaktion liegt bei Martin Pieper und Susanne Mertens. Der Sendetermin auf ARTE ist der 20. August 2024.

“Plastic Fantastic”: Publikumspreis Deutscher Dokumentarfilmpreis 2024

Isa Willinger inszeniert in “Plastic Fantastic” die Entwicklungen in der Plastikindustrie als Wettlauf zwischen Produzentinnen und Produzenten sowie Entsorgerinnen und Entsorgern. Kunststoff ist überall, in den Meeren, auf den Äckern, in unseren Körpern. Isa Willinger geht der Frage nach: Was machen wir bloß mit diesem Material, das nicht verrottet, und von dem wir bereits neun Milliarden Tonnen produziert haben?

“Plastic Fantastic” ist eine Produktion der Trimafilm GmbH in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel, gefördert von Die Beauftragte der für Kultur und Medien (BKM), Deutscher Filmförderfonds (DFFF), FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern). Redaktion hat Varinka Link (ZDF).

Außerdem: 3sat zeigt “Paris Calligrammes” von Ulrike Ottinger

Anlässlich des Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024 zeigt 3sat den Dokumentarfilm “Paris Calligrammes” (Deutschland 2019) von Ulrike Ottinger – sie erhält in diesem Jahr den Ehrenpreis für ihr Lebenswerk. In ihrem Film erinnert sich Ulrike Ottinger an ihre Anfänge in den 1960er-Jahren. In einem dichten Strom aus akustischem und visuellem Archivmaterial, verknüpft mit eigenen künstlerischen und filmischen Arbeiten, entsteht das vielschichtige Bild einer Epoche aus persönlicher Sicht, die Kunst, Politik, Modisches und Geschichte erfasst. Zu sehen ist “Paris Calligrammes” (https://www.3sat.de/film/dokumentarfilmzeit/paris-calligrammes-104.html) noch bis Sonntag, 21. Juli 2024, 23.59 Uhr, in der 3sat-Mediathek (https://www.3sat.de/film/dokumentarfilmzeit/paris-calligrammes-104.html).

Nominierte und preisgekrönte Filme der ZDF-Familie in der ZDFmediathek

Nominiert waren in diesem Jahr die ZDF-(Ko)Produktionen “Plastic Fantastic”, “Die Kinder aus Korntal”, “Wir waren Kumpel” und “27 Storeys” aus der ZDF-Redaktion Das kleine Fernsehspiel, die ZDF/ARTE-Koproduktion “Total Trust” sowie die ZDF-Auftragsproduktion “White Angel – Das Ende von Marinka”. “White Angel – Das Ende von Marinka” (https://www.zdf.de/politik/frontal/doku-serie-white-angel-das-ende-von-marinka-100.html) ist als Dreiteiler noch bis zum 19. Februar 2026 in der ZDFmediathek (https://www.zdf.de/politik/frontal/doku-serie-white-angel-das-ende-von-marinka-100.html) zu sehen.

Kontakt

Sie erreichen die ZDF-Kommunikation per E-Mail unter pressedesk@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-12108.

Pressefotos

Pressefotos erhalten Sie als Download (https://presseportal.zdf.de/presse/deutscherdokumentarfilmpreis) (nach Log-in), per E-Mail unter pressefoto@zdf.de oder telefonisch unter 06131 – 70-16100.

Weitere Informationen

– Dokus und Reportagen bei ARTE (https://www.arte.tv/de/videos/dokumentationen-und-reportagen/)

– Das kleine Fernsehspiel in der ZDFmediathek (https://www.zdf.de/filme/das-kleine-fernsehspiel)

– “frontal” in der ZDFmediathek (https://www.zdf.de/politik/frontal)

– Dokumentarfilm in 3sat finden Sie in der 3sat-Mediathek (https://www.3sat.de/film/dokumentarfilm)

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: ZDF-Kommunikation
Telefon: +49-6131-70-12108

Folgen Sie uns gerne auch bei LinkedIn (https://www.linkedin.com/company/zdf/)
und X (https://twitter.com/ZDFpresse) vormals Twitter.

Quellenangaben

Bildquelle: Die ZDF/ARTE-Koproduktion “Total Trust” (Deutschland/Niederlande 2023) von Jialing Zhang gewinnt den Hauptpreis Deutscher Dokumentarfilmpreis 2024. / Nutzung des Bildes nur in Verbindung mit der Sendung. Keine Rechte für Social Media / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ZDF, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7840/5807068

ZDFARTE-Koproduktion “Total Trust” gewinnt Deutschen Dokumentarfilmpreis 2024

Presseportal
×