Blaulicht Bericht Karlsruhe: Kronau – 66-Jährige nach mutmaßlicher Tötung ihres Ehemanns in Untersuchungshaft

Karlsruhe:

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe:

Eine 66-jährige Frau steht im dringenden Tatverdacht am Freitagmorgen ihren Ehemann getötet zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe wurde sie am Samstagvormittag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand soll es in der Nacht auf Freitag in der gemeinsamen Wohnung in Kronau zwischen den Eheleuten zum Streit gekommen sein. In dessen Verlauf soll die Beschuldigte ihren 74-jährigen Ehemann tödlich verletzt haben.

Polizeibeamte nahmen die Tatverdächtige am Morgen an deren Wohnanschrift widerstandslos vorläufig fest. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des leblos in der Wohnung liegenden Mannes feststellen.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Bruchsal, auch zu den Hintergründen der mutmaßlichen Tat, dauern an.

Janina Metz, Staatsanwaltschaft Karlsruhe

Larissa Bollinger, Polizeipräsidium Karlsruhe

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: pressestelle.ka@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5807194

Blaulicht Bericht Karlsruhe: Kronau – 66-Jährige nach mutmaßlicher Tötung ihres Ehemanns in Untersuchungshaft

Presseportal Blaulicht
×