Blaulicht Bericht Osnabrück: OsnabrückBelm

Osnabrück:

Am Samstagmittag ging bei der der Anruf eines besorgten Verkehrsteilnehmers ein. Im Bereich des Jeggener Weg hatten Teilnehmer eines Hochzeitskorsos zuvor offenbar Verkehrsverstöße begangen. Erste Polizeikräfte stellten etwa 40 an dem Korso teilnehmende Fahrzeuge, darunter mehrere hochmotorisierte Luxuswagen, fest. Daraufhin machten sich etwa ein Dutzend Streifenwagen zur Unterstützung auf den Weg nach Belm, wo die Fahrzeuge wenig später die Braut abholten. Nachdem zahlreiche Verkehrsordnungswidrigkeiten wie unnötige Lärmbelästigung, missbräuchliche Nutzung des Warnblinklichts und der Hupe festgestellt und dokumentiert worden waren, leiteten die Polizeikräfte den Hochzeitskorso von Belm auf die direkte Route zum Zielort nach Lengerich. Um ein Ausweichen der Fahrzeuge durch die Osnabrücker Innenstadt zu verhindern, sperrte die Polizei zeitweise einzelne Straßen sowie Einmündungen der Bremer Straße. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen kam es zu keinen Verkehrsstraftaten. Die Anzahl der einzuleitenden Ordnungswidrigkeiten wird derzeit noch ermittelt. Verkehrsteilnehmer, die von den Fahrzeugen des Korsos behindert oder gefährdet wurden, werden gebeten sich unter 0541/327-2515 zu melden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Telefon: 0541/327-2071/-2072/-2073
E-Mail: pressestelle@pi-os.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-os.polizei-nds.de

Quellenangaben

Textquelle: Polizeiinspektion Osnabrück, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104236/5807540

Blaulicht Bericht Osnabrück: OsnabrückBelm

Presseportal Blaulicht
×