Blaulicht Bericht Hamburg: Ohne Fahrkarte im Zug, aber mit drei Haftbefehlen gesucht…- Festnahme durch Bundespolizei …

Hamburg:

Am 21.06.2024 gegen 12.25 Uhr nahmen Bundespolizisten der einen mit drei Haftbefehlen gesuchten Mann (m.25) nach einer Zugfahrt ohne Fahrschein im Hamburger Hauptbahnhof fest.

“Der brasilianische Staatsangehörige wurde von den Staatsanwaltschaften Würzburg, Bremen und Mosbach wegen Geldfälschung, Eigentumsdelikten, Computerbetrug und Bedrohung jeweils per Haftbefehl gesucht. Der Verurteilte hatte geforderte Geldstrafen (insgesamt über 4.500 Euro) bislang nicht gezahlt und hat daher noch eine Ersatzfreiheitsstrafe von insgesamt 388 Tagen zu verbüßen.”

Zuvor konnte der 25-Jährige in einer Regionalbahn auf der Fahrt von Ahrensburg nach Hamburg gegenüber einem Zugbegleiter keinen Fahrschein vorweisen. Da sich der junge Mann für eine Fahrpreisnacherhebung auch nicht ausweisen konnte, wurde bei Einfahrt des Zuges im Hauptbahnhof eine Streife der Bundespolizei angefordert.

Danach klickten ganz schnell die Handschellen, da die fahndungsmäßige Überprüfung der Personaldaten drei Ausschreibungen (Haftbefehle) zur Festnahme ergaben.

Gegen den Gesuchten wurde ein weiteres Strafverfahren (Verdacht auf Erschleichen von Leistungen-ohne Fahrschein) eingeleitet.

Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wird der 25-Jährige einer Haftanstalt zugeführt.

RC

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC)
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5806980

Blaulicht Bericht Hamburg: Ohne Fahrkarte im Zug, aber mit drei Haftbefehlen gesucht…- Festnahme durch Bundespolizei …

Presseportal Blaulicht
×