Blaulicht Bericht Hamburg: Vater zahlt Geldstrafe und bewahrt per Haftbefehl gesuchten Sohn vor der Haftanstalt- …

Hamburg:

Am 15.06.2024 gegen 10.40 Uhr wurde ein Mann (m.27) durch eine eingesetzte Quattro-Streife der “Allianz sicherer Hauptbahnhof” (Bundespolizei, Hamburg, DB-Sicherheit und Hochbahnwache-Sicherheit) am Hamburger Hauptbahnhof kontrolliert.

Die fahndungsmäßige Überprüfung der Personaldaten ergab eine Ausschreibung zur Festnahme.

“Seit Anfang Oktober 2022 wurde der Verurteilte mit einem Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gesucht, da der dänische Staatsangehörige eine geforderte Geldstrafe von 450,00 Euro nicht gezahlt hatte.

Jetzt sollte der 27-Jährige eine Ersatzfreiheitsstrafe von 15 Tagen in einer Haftanstalt verbüßen.”

Der Gesuchte wurde für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof verbracht.

Im Anschluss konnte der 27-Jährige seinen Vater telefonisch erreichen. Dieser machte sich daraufhin umgehend auf den Weg zur Flensburger Bundespolizei und zahlte dort die geforderte Geldstrafe für seinen Sohn ein.

“Durch die Zahlung des haftbefreienden Betrages konnte der 27-Jährige nach ca. 4,5 Stunden im Polizeigewahrsam das Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof wieder verlassen.”

RC

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC)
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5802322

Blaulicht Bericht Hamburg: Vater zahlt Geldstrafe und bewahrt per Haftbefehl gesuchten Sohn vor der Haftanstalt- …

Presseportal Blaulicht
×