Blaulicht Bericht Hamburg: Auf einem Damen-WC im Hauptbahnhof: Dreister Diebstahl- Tatverdächtiger nach Fahndung durch …

Hamburg:

Ein bulgarischer Staatsangehöriger (m.43) betrat nach jetzigem Sachstand der Hamburger Bundespolizei am 17.05.2024 gegen 00.40 Uhr einen Toilettenbereich für Frauen im Hauptbahnhof. Im weiteren Verlauf griff der Mann unter eine Kabinentür einer besetzten Damentoilette nach dem abgelegten Rucksack (Inhalt: IPad, persönliche Gegenstände- Wert: ca. 850EUR) einer jungen Frau (w.21). Der Beschuldigte konnte den Rucksack an einer auf dem Boden liegenden Trageschlaufe gewaltsam herausziehen und flüchtete in unbekannte Richtung.

Umgehend suchte die Geschädigte das Bundespolizeirevier am Hauptbahnhof auf.

Während der Anzeigenaufnahme konnte das im Rucksack befindliche IPad durch die Geschädigte in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof geortet werden.

“Eine parallel durchgeführte Sichtung der Aufnahmen von entsprechenden Überwachungskameras durch die Bundespolizei verlief ebenfalls erfolgreich. Der Tatverdächtige konnte mit dem Stehlgut auf dem gespeicherten Material entdeckt werden.”

“Zivilfahnder der Einsatz Einheit Einzeldienst (EEE) konnten aufgrund der guten Fotos aus einer Überwachungskamera den Beschuldigten nach einer gezielten Fahndung an einer Tankstelle in der Baumeisterstraße feststellen. Unter Heranführung weiterer uniformierter Kräfte der Bundespolizei wurde der Tatverdächtige nach einem Fluchtversuch vor Ort vorläufig festgenommen und zum Bundespolizeirevier verbracht.”

Das gesamte Stehlgut konnte aufgefunden und der Geschädigten wieder ausgehändigt werden.

Ein angeforderter Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit des Tatverdächtigen fest.

Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte über den Ermittlungsdienst der der U-Haftanstalt (Haftprüfung) zugeführt.

Der Beschuldigte wurde erst im März 2024 nach einer verbüßten Freiheitsstrafe wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls entlassen. Der 43-Jährige ist polizeilich aufgrund von Eigentumsdelikten bereits erheblich in Erscheinung getreten.

Die weiteren Ermittlungen in diesem Fall werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.

Hinweis: Videomaterial aus den Ü-Kameras kann im laufenden Strafverfahren nicht zur Verfügung gestellt werden.

RC

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Pressesprecher
Polizeioberkommissar Rüdiger Carstens (RC)
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: bpoli.hamburg.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de
Bundespolizeiinspektion Hamburg
Wilsonstraße 49-53b
22045 Hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/70254/5781794

Blaulicht Bericht Hamburg: Auf einem Damen-WC im Hauptbahnhof: Dreister Diebstahl- Tatverdächtiger nach Fahndung durch …

Presseportal Blaulicht
×