Generationen-Wechsel im Aufsichtsrat der HUK-COBURG

Coburg:

– Professor Dr. Meike Tilebein und Professor Dr. Michaele Völler wechseln aus der Mitgliedervertreterversammlung in den Aufsichtsrat

– Mit Henrik Falk ausgewiesenen Mobilitätsexperten gewonnen

Insgesamt drei neue Mitglieder sind in den Aufsichtsrat der Versicherungsgruppe gewählt worden.

Neben Professor Dr. Meike Tilebein (57), Universität Stuttgart, und Professor Dr. Michaele Völler (56), Technische Hochschule Köln, die jeweils aus der Mitgliedervertreterversammlung der HUK-COBURG in den Aufsichtsrat wechseln, wurde zudem Henrik Falk (54) in den Aufsichtsrat berufen. Sie folgen auf Dr. Claus-Michael Dill (70), Annemarie König (70) und Professor Dr. Hans-Peter Mehring (67). Claus-Michael Dill und Annemarie König scheiden satzungsgemäß aus Altersgründen aus. Hans-Peter Mehring verlässt nach fast 25-jähriger Tätigkeit sowie nach Ablauf seiner turnusmäßigen Amtszeit den Aufsichtsrat.

“Wir erleben einen Generationenwechsel in unserem Aufsichtsrat und freuen uns über drei neue Mitglieder”, so der Aufsichtsratsvorsitzende der HUK-COBURG Professor Dr. Heinrich R. Schradin. Zugleich begrüße er es, dass Meike Tilebein und Michaele Völler aus der Mitgliedervertreterversammlung der HUK-COBURG in den Aufsichtsrat wechselten. “Sie begleiten die HUK-COBURG bereits lange und kennen das Haus sehr gut. Ihre jeweilige sehr anerkannte wissenschaftliche Expertise kommt dem Transformationsprozess zugute, in dem sich das Unternehmen und die Branche befinden”, erläutert Schradin. “Zugleich ist es uns gelungen, mit Henrik Falk einen ausgewiesenen Mobilitäts-Experten als weiteres Aufsichtsratsmitglied zu gewinnen”. Er kenne den Wandel der Mobilität, der die HUK-COBURG in ihrem Kerngeschäft betreffe, aus eigener Erfahrung als ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn und jetzt der Berliner Verkehrsbetriebe, dem größten kommunalen Verkehrsunternehmen Deutschlands. “Bundesweit ist er der richtungsweisende Experte, wenn es um die Weiterentwicklung jeglicher Mobilitätsformen, vor allem in Metropol- und Ballungsräumen geht”, erläutert der Aufsichtsratsvorsitzende weiter. So habe er beispielsweise den Hamburg-Takt entwickelt. “Von seiner Kompetenz und Weitsicht kann die HUK-COBURG auf ihrem Weg vom reinen Versicherer zum Serviceanbieter rund um Mobilität unmittelbar profitieren”, sagt Schradin abschließend.

Zugleich dankte er den ausscheidenden Mitgliedern für die jahrelange wertvolle Unterstützung in der Entwicklung der HUK-COBURG an die Spitze der deutschen Versicherungswirtschaft. “Das waren viele sehr gute und kenntnisreiche Jahre. Für Ihre Expertise danke ich Ihnen sehr und wünsche Ihnen für die neue Lebenszeit alles Gute”.

Zu den neuen Mitgliedern:

Meike Tilebein gehört seit 2018 der Mitgliedervertreterversammlung HUK-COBURG an. Sie leitet an der Universität Stuttgart das Institut für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften an der Fakultät für Konstruktions-, Produktions- und Fahrzeugtechnik. Ihre Forschungsgebiete: Vielfalt in Personalmanagement, Prozessen und sozio-technischen Systemen und der Zusammenhang von Diversität und Innovation.

Michaele Völler gehört seit 2012 der Mitgliedervertreterversammlung der HUK-COBURG an. Sie leitet die Forschungsstelle Versicherungsmarkt am Institut für Versicherungswesen (ivwKöln) der Technischen Hochschule Köln. Sie ist Professorin für Strategie, Marketing und Innovation. Ihre Forschungsschwerpunkte sind u.a. die Digitalisierung in der Versicherungswirtschaft, Innovation im Versicherungsmarkt und der Einfluss sozialer Medien.

Henrik Falk hat am 1. Januar 2024 den Vorstandsvorsitz bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) übernommen. Seit 2016 war er Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG (Konzern). Er ist zudem u. a. Mitglied der Nationalen Plattform Zukunft der Mobilität der Bundesregierung, im Policy Board UITP (Union Internationale des Transports Publics), im Präsidium des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), beim Mobility Data Space (MDS) und im Board of Innovators bei SQUARE/Hamburg School of Business Administration (HSBA).

Zur Presseinfo auf huk.de: https://ots.de/XSgozr

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Weitere Informationen und Kontakt:
HUK-COBURG Unternehmenskommunikation
E-Mail: presse@huk-coburg.de

Dr. Kerstin Bartels
Tel.: 09561/96-22600
E-Mail: kerstin.bartels@huk-coburg.de

Quellenangaben

Bildquelle: Henrik Falk / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7239 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: HUK-COBURG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/7239/5807977

Generationen-Wechsel im Aufsichtsrat der HUK-COBURG

Presseportal
×