Blaulicht Bericht Nürnberg: (670) Simone Wiesenberg ist neue Dienststellenleiterin der Polizeiinspektion Gunzenhausen

Blaulicht Bericht Nürnberg: (670) Simone Wiesenberg ist neue Dienststellenleiterin der Polizeiinspektion Gunzenhausen

Gunzenhausen:

Bereits seit dem 01.05.2024 leitet Frau Erste Polizeihauptkommissarin Simone Wiesenberg die Polizeiinspektion Gunzenhausen. Sie folgt auf den langjährigen Leiter der Dienststelle, Herrn EPHK Harald Eckert, der nun in den verdienten Ruhestand verabschiedet wurde.

Harald Eckert begann seinen Polizeidienst 1983 mit der Einstellung zur Ausbildung im gehobenen Polizeivollzugsdienst (3. Qualifikationsebene) an der Fachhochschule der Bayerischen in Fürstenfeldbruck. Nach bestandener Laufbahnprüfung im Jahr 1986 leistete er seinen Dienst bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Eichstätt. Hier war er zunächst als Einsatz- und später als Ausbildungsbeamter eingesetzt. Er bestand in dieser Zeit die Prüfung zum Fahrlehrer und bildete sich weiter bis hin zum TÜV-Sachverständigen fort.

Im Jahr 1996 wechselte Harald Eckert zum , wo er aufgrund der vorhandenen Qualifikationen die Leitung des Sachbereichs “Technischer Dienst” der damaligen Polizeidirektion Zentrale Dienste in Nürnberg übernahm. Nach einem Jahr führte ihn der Weg zum Polizeipräsidium Schwaben, bei welchem er bis 2001 als Prüfer für Kraftfahrzeugverkehr und als Sachverständiger tätig war.

Danach leitete Harald Eckert das Sachgebiet Technik bei der Polizeidirektion Schwabach bevor er von 2006 bis 2008 die Sachbereichsleitung Fahrzeugwesen beim Polizeipräsidium Mittelfranken übernahm. In dieser Zeit konnte er auch seine Führungsqualitäten als stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Roth (September 2007 bis Mai 2008) unter Beweis stellen.

Im Anschluss wurde ihm schließlich im Jahr 2008 die Dienststellenleitung der Polizeiinspektion Gunzenhausen übertragen, welche Harald Eckert nun 16 Jahre lang ausübte.

Die neue Leiterin der Polizeiinspektion Gunzenhausen Simone Wiesenberg bezog das Dienststellenleiterbüro bereits am 01.05.2024. Am Freitag (21.06.2024) wurde sie in der Stadthalle Gunzenhausen von Polizeipräsident Adolf Blöchl offiziell in das Amt eingeführt. Bei dem Festakt nahmen neben dem Polizeipräsidenten des Polizeipräsidiums Mittelfranken, dem Landrat des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, Herr Manuel Westphal, und dem 1. Bürgermeister der Stadt Gunzenhausen, Herr Karl-Heinz Fitz, auch der Bundestagsabgeordnete Artur Auernhammer sowie die Landtagsabgeordneten Wolfgang Hauber und Helmut Schnotz teil. Zudem fanden sich zahlreiche Vertreter der Gemeinden und Organisationen aus dem Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion ein.

Herr Blöchl dankte Herrn Eckert für die hervorragende Arbeit in den 16 Jahren als Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Gunzenhausen. Unter der Führung von Harald Eckert war und ist die Polizei Gunzenhausen stets ein Garant für die Sicherheit der Bürger und Bürgerinnen, dies zeigt nicht zuletzt die über Jahre hinweg über 70 Prozent bestehende Aufklärungsquote aller Straftaten.

Herr Manuel Westphal blickte in seiner Rede auf eine langjährige und sehr gute Kommunikation, gerade auch in den schwierigen Corona-Jahren, zurück. Harald Eckert war stets ein zuverlässiger und kompetenter Ansprechpartner.

Dies bekräftigte Herr Fitz als Bürgermeister in dem Sinne, dass aufgrund der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit Herrn Eckert das gute Miteinander von Gemeinden und Polizei nachhaltig manifestiert wurde. Dies trug erheblich zur Stärkung des Sicherheitsgefühls der Bevölkerung bei.

In einer emotionalen Abschiedsrede bedankte sich Harald Eckert und meinte, dass er die äußerst kollegiale Zusammenarbeit sowohl auf der wahrscheinlich schönsten Dienststelle Mittelfrankens, als auch mit den Gemeinden und den Hilfsdiensten sehr schätzte. Er habe jeden Tag genossen und richtet nun den Blick auf ausgedehnte Motorradtouren und viel Zeit für die Familie im wohlverdienten Ruhestand.

Frau Erste Polizeihauptkommissarin Simone Wiesenberg, welche die Dienststelle bereits seit dem 01.05.2024 führt, wird nun offiziell zum 01.07.2024 in das Amt bestellt.

Die in Gunzenhausen geborene 50-jährige Mutter von zwei Töchtern, begann ihre Karriere bei der Bayerischen Polizei im September 1992. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung für die 3. Qualifikationsebene an der Fachhochschule der Polizei leistete sie von 1995 bis 2008 bei der Polizeiinspektion, später bei der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach Dienst. Bereits in dieser Zeit zeigte sie ihre beeindruckende Vielseitigkeit. Nach zwei Jahren im Schicht- und Streifendienst, wechselte sie in die Ermittlungsgruppe und übernahm 1999 für 10 Jahre das Amt der Einstellungsberaterin. Zusätzlich fungierte sie ab 1996 als Ansprechpartnerin der Schwabacher Polizei für Opfer häuslicher Gewalt und war hier maßgeblich an der Gründung des Frauenhauses beteiligt. 2006 wechselte sie dann in das für Betäubungsmitteldelikte zuständige Fachkommissariat der Schwabacher Kriminalpolizei.

Im September 2008 wechselte Simone Wiesenberg zum Sachgebiet Einsatz des Polizeipräsidiums Mittelfranken und war daraufhin von 2009 bis 2015 als Pressesprecherin des Polizeipräsidiums tätig.

Im Zeitraum von 2015 bis Mai 2024 bewährte sich Frau Simone Wiesenberg in verschiedenen Führungspositionen, unter anderem als stellvertretende Dienststellenleiterin der Polizeiinspektionen Ansbach und Roth sowie als kommissarische Leiterin der Polizeiinspektion Feuchtwangen.

Herr Blöchl sieht mit Frau Simone Wiesenberg eine top ausgebildete und vielseitige Beamtin an der Spitze der Polizeiinspektion Gunzenhausen, die ihre Führungsqualitäten schon mehrfach unter Beweis stellte. So wisse er die Dienststelle in guten Händen.

Simone Wiesenberg bedankt sich für das Vertrauen, welches ihr zugetragen wird. Sie freut sich auf die neue Aufgabe und wird die außergewöhnliche Arbeit von Harald Eckert, gemäß ihrem Lebens- und Arbeitsmotto: “Tue was du liebst und liebe was du tust” mit großem Engagement und Respekt fortführen.

Die Polizeiinspektion Gunzenhausen betreut ein Gebiet mit einer Fläche von circa 362 qkm und etwa 34.000 Einwohnern.

Der Zuständigkeitsbereich erstreckt sich auf die Stadt Gunzenhausen, die Marktgemeinden Absberg, Markt Berolzheim, Heidenheim und Gnotzheim sowie die Gemeinden Dittenheim, Haundorf, Meinheim, Muhr am See, Pfofeld, Theilenhofen und Westheim.

Die Inspektion betreut außerdem mit 3 Dienstbooten den Altmühlsee, den Igelsbachsee sowie den Großen- und Kleinen Brombachsee mit einer Wasserfläche von 16,6 qkm.

Erstellt durch: Michael Petzold / bl

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Präsidialbüro – Pressestelle
Richard-Wagner-Platz 1
D-90443 Nürnberg
E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten:
Montag bis Donnerstag
07:00 bis 16:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag
07:00 bis 15:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag
11:00 bis 14:00 Uhr
Telefon: +49 (0)911 2112 1030
Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: +49 (0)911 2112 1553
Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet:
http://ots.de/P4TQ8h

Quellenangaben

Bildquelle: Amtswechsel Gunzenhausen
Textquelle: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6013/5808027
Presseportal Blaulicht
×