Industrie: Scholz will aus “Zustand der Selbstlähmung” heraus

Berlin: Olaf Scholz (SPD) will den Ausbau der Infrastruktur in beschleunigen. “Der Faktor , so schien es, spielte im vergangenen Jahrzehnt so gut wie keine Rolle”, sagte er am Montag in Berlin auf dem “Tag der ”.

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

“Egal ob es um den Ausbau von Schiene, Straßen, Brücken, Mobilfunk, Glasfaser oder Energieversorgung ging. Überall das gleiche Bild – überall die gleiche Antwort: superkompliziert – das dauert alles ewig”, fügte Scholz hinzu.

Die aktuelle Bundesregierung sei angetreten, um “diesen untragbaren Zustand der Selbstlähmung zu überwinden”, so der Kanzler weiter. Als Beispiele führte der SPD-Politiker Industrieanlagen, Verkehr, den Netzausbau und die Energieversorgung an. Es gebe dazu 150 Aufträge im sogenannten “Deutschlandpakt”.

“Wir tun das, um nach des Aussitzens endlich wieder das riesige Potential zu wecken, das in unserem Land steckt. Und damit auch die Zuversicht, dass Deutschland eine gute Zukunft hat.” Wenn das gelinge, werde die Modernisierung des Landes eine “deutsche Erfolgsgeschichte”, sagte Scholz. “Dann stärken wir auch unseren Zusammenhalt in polarisierten Welten.”

Quellenangaben

Text-/Bildquelle: Übermittelt durch dts Nachrichtenagentur
Bildhinweis: Stahlproduktion (Archiv), via dts Nachrichtenagentur

Kontakt:

Newsroom: dts Nachrichtenagentur
Pressekontakt: Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Mansfelder Straße 56

06108 Halle (Saale)

Deutschland

Industrie: Scholz will aus “Zustand der Selbstlähmung” heraus

Deutsche Textservice Nachrichtenagentur
×