Blaulicht Bericht Hamburg: 240624-1. Zeugenaufruf nach mutmaßlicher Hasskriminalität in Hamburg-St. Pauli

Hamburg:

Tatzeit: 22.06.2024, 17:00 Uhr; Tatort: Hamburg-St. Pauli, St. Pauli Hafenstraße (zwischen Wohnmobilparkplatz und Brücke 10)

Die bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung, nachdem am Samstagnachmittag ein noch Unbekannter ein Jungen geschubst und diesen auch ausländerfeindlich beleidigt haben soll. Der Staatsschutz des Landeskriminalamts (LKA 73) führt die Ermittlungen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen versuchte ein noch unbekannter Mann, einen dreijährigen Jungen einen Treppenabsatz im Bereich einer Lokalität herunterzustoßen. Dieses konnte durch die Mutter (30) verhindert werden. Nachdem der Täter die Frau und ihr Kind auch noch rassistisch beleidigt haben soll, flüchtete er in unbekannte Richtung.

Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich

– etwa 180 cm groß

– 30 – 35 Jahre

– graues T-Shirt

– Fünf-Tage-Bart

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Funkstreifenwagenbesatzungen führte nicht zur Identifizierung des Tatverdächtigen.

Die Ermittlungen dauern an.

Zeuginnen und Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können oder Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei unter 040/ 4286-56789 oder einer Polizeidienststelle zu melden.

Mx.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5808349

Blaulicht Bericht Hamburg: 240624-1. Zeugenaufruf nach mutmaßlicher Hasskriminalität in Hamburg-St. Pauli

Presseportal Blaulicht
×