FotoNews: Das sind die aktuellen Trends in der Foto- und Videografie

Hannover:

Die technologischen Fortschritte in der Foto-Branche bringen ständig neue Updates, Kameramodelle und Zubehör auf den Markt, was es herausfordernd macht, immer up-to-date zu bleiben. Was sind die bedeutendsten Innovationen? Welche Trends setzen sich durch und welche Tools bieten echten Mehrwert?

“Die Foto- und Videografie steht vor spannenden Entwicklungen. Von der Einführung neuer Kameramodelle wie der Leica SL3 bis hin zu wichtigen Firmware-Updates bei Sony – es gibt zahlreiche Neuerungen, die Profis und Hobbyfotografen gleichermaßen betreffen”, sagt , Profifotograf und Trainer. In diesem Artikel teilt der Experte für Foto- und Videografie Edmond Rätzel seine Erfahrungen und verschiedene Neuigkeiten aus der Branche.

Das Festival Photopia wird 2024 nicht fortgeführt

Die Photopia, die den aussagekräftigen Untertitel “Festival of Imaging” trägt, wurde 2021 ins Leben gerufen. Sie fand einmal pro Jahr in Hamburg statt und lud Fotografen, Filmemacher und andere Kreative zum Austausch ein. Neben der Möglichkeit, verschiedene Kameratechnik vor Ort auszuprobieren, schätzten Teilnehmende insbesondere die Speaker, die während der Veranstaltung ihre Expertise oder ihre Erfahrungen weitergaben. Trotz des großen Anklangs in der Branche wurde nun jedoch überraschend das Aus des Festivals verkündet. Dahinter stecken nach eigenen Aussagen wirtschaftliche Gründe. Zum einen sollte die Teilnahme grundsätzlich jedem ermöglicht werden; deshalb waren Tickets bereits ab 15 Euro erhältlich. Zum anderen war die Veranstaltung dadurch jedoch auch auf die Aussteller angewiesen. Es ist denkbar, dass sich einer der großen Kamerahersteller wie Canon von der Photopia zurückgezogen hat, zumal gerade diese Anbieter eigene Veranstaltungen durchführen. Wer sich für dieses Jahr bereits Tickets gesichert hat, bekommt den Kaufpreis erstattet.

Nikon übernimmt den Kamerahersteller RED

Eine weitere Nachricht, die unter Foto- und Videografen die Runde gemacht hat, ist die Übernahme des Kameraherstellers RED durch Nikon. Dieser gehört zu den führenden Anbietern von Kameras für die Filmbranche, zudem ist er im Besitz einiger Patente. Eines davon, das bereits für Aufsehen sorgte, ist die Speicherung einer RAW-Videodatei in der Kamera mit einem Sub-Sampling. Dadurch können Farben beinahe verlustfrei komprimiert werden. Im Jahr 2022 klagte RED noch gegen Nikon, weil die Nikon Z9 angeblich genau diese nutzt – mit der Übernahme befindet sich jetzt nicht nur Kamerahersteller RED, sondern auch das fragliche Patent im Besitz von Nikon. Damit lassen sich attraktive Zusatzeinnahmen mit Lizenzrechten verdienen, denn immer, wenn ein Hersteller in eines seiner Modelle diese Funktion integrieren möchte, muss er dafür künftig Lizenzgebühren an Nikon zahlen.

Geplante und bereits erhältliche Neuerungen

Verschiedene Hersteller haben in letzter Zeit Neuerungen veröffentlicht oder geplante Neuerungen angekündigt. Dazu gehört das Firmware-Update für die Sony A1. Seit der Veröffentlichung der Version 2.0 klagten viele User über Schwierigkeiten, insbesondere bei den Netzwerkfunktionen. Diese können nun mit einem Update auf Version 2.01 behoben werden. Voreinstellungen gehen während der Aktualisierung allerdings verloren.

Der Anbieter Leica, der für seine Luxuskameras bekannt ist, veröffentlichte kürzlich eine Vollformat-8K-Videokamera. Damit wendet sich der Hersteller überraschend an Filmemacher. Vor allem für User, die bereits mit einer Leica-Kamera fotografieren, ist diese Option interessant, da sie dann nicht mehr parallel eine Sony oder eine andere Kamera benutzen müssen. Zur Freude vieler Filmemacher ist die Videokamera mit einem Preis von 6.800 Euro für ihre Kategorie verhältnismäßig erschwinglich, betont Edmond Rätzel zu den Kosten.

Fujifilm kann ebenfalls Neuerungen verkünden und veröffentlicht eine Tele-Festbrennweite, die 500 mm, die allerdings ausschließlich für das Mittelformat geeignet ist. Canon hingegen plant mit der EOS R1 ein neues Flaggschiff.

Über Edmond Rätzel:

Edmond Rätzel unterstützt Fotografen und Filmemacher dabei, erfolgreich in die Selbstständigkeit zu starten und ihr Business auszubauen. Die Erfahrung von Edmond Rätzel und sein Fachgebiet reichen von Marketingstrategien und Angebotskonzeption über Preisgestaltung, Website-Einrichtung, Werbekampagnen bis hin zu Kundenbindung, Verhandlungsführung und Mitarbeiterrekrutierung. Durch individuelle Strategien und klare Botschaften hilft er seinen Kunden, in der Branche erfolgreich zu sein. Weitere Informationen: https://edmond-raetzel.de/

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Ruben Schäfer
redaktion@dcfverlag.de
Rückfragen an:

E-Mail: kontakt@edmond-raetzel.de
Webseite: https://edmond-raetzel.de

Quellenangaben

Bildquelle: Edmond Rätzel / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/160372 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: Edmond Rätzel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/160372/5808330

FotoNews: Das sind die aktuellen Trends in der Foto- und Videografie

Presseportal
×