Blaulicht Bericht Stuttgart: Größerer Polizeieinsatz im Ulmer Hauptbahnhof

Ulm:

Zu einem größeren Polizeieinsatz aufgrund einer möglichen Gefährdungslage ist es am heutigen Montagabend (24.06.2024) im Ulmer Hauptbahnhof gekommen.

Gegen 18:15 Uhr ging eine schriftliche Drohung bei der ein, die sich gegen einen in Richtung Stuttgart fahrenden ICE richtete (Zuglauf München-Basel). Die Bundespolizei sperrte daraufhin die Gleise 1 bis 3, 25 bis 28 sowie die Haupthalle des Hauptbahnhofs Ulm ab. Der zu diesem Zeitpunkt auf Gleis 1 stehende ICE wurde danach durch Einsatzkräfte der Bundes- sowie Landespolizei geräumt.

Bei der anschließenden Durchsuchung des Zuges mit Sprengstoffspürhunden konnten keine verdächtigen Gegenstände aufgefunden werden. Der Einsatz wurde gegen 20:30 Uhr beendet und die Absperrmaßnahmen aufgehoben.

Während des Einsatzes beleidigte ein deutscher Staatsangehöriger die Einsatzkräfte, weshalb er auf die Dienststelle verbracht werden musste. Die Ermittlungen zu dem Vorfall dauern an.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 01733544428
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5808682

Blaulicht Bericht Stuttgart: Größerer Polizeieinsatz im Ulmer Hauptbahnhof

Presseportal Blaulicht
×