Blaulicht Bericht Stuttgart: 28-Jähriger leistet Widerstand

Ulm:

Ein 28 Jahre alter Mann hat am vergangenen Samstag (22.06.2024) Widerstand gegen die Maßnahmen der Bundespolizei geleistet.

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

Der tunesische Staatsangehörige war am Samstagmorgen zunächst mit einem Fernzug von Stuttgart in Richtung Ulm gefahren und soll gegenüber dem Zugbegleiter keine gültige Fahrkarte vorgezeigt haben. Da sich der 28-Jährige bisherigen Informationen zufolge zudem nicht ausweisen wollte, wurde die Bundespolizei über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Gegen 06:15 Uhr traf eine Streife den bereits polizeibekannten Mann beim Halt des ICEs am Ulmer Hauptbahnhof an und verbrachte ihn für die weiteren polizeilichen Maßnahmen auf die Dienststelle. Dagegen wiedersetzte sich der von Beginn an unkooperativ auftretende Mann und versuchte die Einsatzkräfte zu attackieren, weshalb er zu Boden gebracht und gefesselt wurde. Bei dem Vorfall wurden der Beschuldigte und ein 25-jähriger Beamter leicht verletzt. Gegen den mit über 1,6 Promille alkoholisierten 28-Jährigen ermittelt nun die Bundespolizei unter anderem wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und des Erschleichens von Leistungen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Pressestelle
Denis Sobek
Telefon: 0711 / 55049 – 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5808831

Blaulicht Bericht Stuttgart: 28-Jähriger leistet Widerstand

Presseportal Blaulicht
×