Kulturnewsletter Kultur-Tipps aus der ARD Mediathek für Juni 2024

München:

www. ardmediathek.de/

www.ardmediathek.de/kultur

Millennial Punk | Bild: SWR

DOKU-REIHE

Millennial Punk – Eine Subkultur in Zeiten der Digitalisierung

verfügbar bis 27. Mai 2025 in der

In den 90er-Jahren wurde der Punk für tot erklärt, dabei ging es für die Generation der Millennials damals erst richtig los. In der vierteiligen Doku-Reihe performen 69 Szene-Akteur:innen, u.a. Bands wie die Donots, Akne Kid Joe und Die Toten Hosen über Tamagotchis, illegale Downloads und politischen Widerstand. Punk's not dead!

Millennial Punk – Eine Subkultur in Zeiten der Digitalisierungin der ARD Mediathek

For the Drama | Bild: ARD Kultur/Brenner&Mai Film/ / Norbert Mai

For the Drama- Mini-Serie (ARD Kultur)

Fiktionaler Dreiteiler hinter den Kulissen der Operette “Die Fledermaus” an der Bayerischen Staatsoper

verfügbar bis 19. Juni 2029 in der ARD Mediathek

Verrat, Rache und Liebe – die Mini-Serie von ARD Kultur erzählt von der Beziehungskrise zweier fiktiver Ensemblemitglieder der Bayerischen Staatsoper. “For the Drama” wurde während der Proben für Barrie Koskys Neuinszenierung von Johann Strauß' Operette “Die Fledermaus” gedreht. Die dreiteilige Serie mit Marie Nasemann, Eidin Jalali, Vivien König und Wilson Gonzalez Ochsenknecht ist ab 20. Juni in der ARD Mediathek und auf ardkultur.de zu sehen. Im linearen Programm wird die Mini-Serie am 29. Juni 2024 bei 3sat und am 7. Juli 2024 im BR- ausgestrahlt.

For the Drama in der ARD Mediathek

Kinder. Wie die Zeit vergeht | Bild: MDR

DOKUMENTATION

Kinder. Wie die Zeit vergeht.

verfügbar bis 30. Juni 2024 in der ARD Mediathek

Dieser Dokumentarfilm ist Thomas Heises dritter Film über Menschen aus der Industrielandschaft Sachsen-Anhalts und Sachsen im wiedervereinigten Deutschland. Der Filmemacher ist am 29. Mai 2024 im Alter von 69 Jahren gestorben.

Kinder. Wie die Zeit vergeht. in der ARD Mediathek

Drei Frauen – Ein Krieg | Bild: ARTE

DOKUMENTATION

Drei Frauen – Ein Krieg

verfügbar bis 3. September 2024 in der ARD Mediathek

Mit dem D-Day, der Landung der Alliierten in der Normandie vor 80 Jahren, kamen auch Kriegsreporterinnen nach Frankreich, eine war Lee Miller. Das Foto von ihr in Hitlers Badewanne ging später um die Welt. Zum ersten Mal gab es einen weiblichen Blick auf den von Männern geführten Krieg. Der Film erzählt von Margaret Bourke-White, Martha Gellhorn und Lee Miller – und wie sie den Krieg sahen.

Drei Frauen – Ein Krieg in der ARD Mediathek

sprachgewaltig Podcast: Die Taylor Swift Story (ARD Kultur)

Taylor Swift hat die Musikwelt im Sturm erobert! Erfolgssängerin Vanessa Mai und Popkultur-Expertin Gizem Celik erforschen in ‘Die Taylor Swift Story', wie Taylor von einer Countrysängerin zu einer globalen Pop-Ikone aufstieg. Dieser sechsteilige Podcast beleuchtet Taylors politischen und wirtschaftlichen Einfluss und bietet exklusive Einblicke in das Leben der Sängerin. “Die Taylor Swift Story” – der neue Podcast von ARD Kultur mit Sängerin Vanessa Mai.

seit Mai in der ARD Audiothek

“Der Kunstzerstörer – Die Säure-Attentate von Hans-Joachim Bohlmann” | Bild: ARD Kultur/Bremen, Foto: dpa / Frank Mächler

Podcast: Der Kunstzerstörer

– Die Säure-Attentate von Hans-Joachim Bohlmann – ein True-Crime-Podcast in vier Folgen (Radio Bremen/ARD Kultur)

Seit Februar 2024 in der ARD-Audiothek und überall, wo es Podcasts gibt.

Er hat die Kunstwelt über Jahrzehnte in Atem gehalten. In den 1970er und 80er Jahren zerstört Hans-Joachim Bohlmann Gemälde von Dürer, Cranach, Rembrandt und Klee – im Wert von etwa 300 Millionen DM.

Das Motiv für seine Säureattentate ist bis heute rätselhaft. Die Lebensgeschichte Bohlmanns ist dramatisch, begleitet von tragischen Schicksalsschlägen und gleichzeitig voll unerwarteter Wendungen.

Dieser True-Crime Podcast geht auf Spurensuche zwischen Museen, Gerichtssälen und psychiatrischen Kliniken und ergründet, wie Hans-Joachim Bohlmann zum vielleicht größten Kunstzerstörer aller Zeiten wurde.

Autoren: Klaus Uhrig, Sabrina Höbel, Maximilian Netter

Podcast: Der Kunstzerstörer in der ARD Audiothek

DOKU-REIHE

Größer als Hip Hop – Die Geschichte des splash!-Festivals | Bild: MDR

Größer als Hip Hop – Die Geschichte des splash!-Festivals

verfügbar bis 11.J uni 2027 in der ARD Mediathek

Vom Chemnitzer Jugendclub zu einem der größten Hip Hop-Festivals Europas. Für Fans ist das splash! das Event des Jahres und Hip Hop in Deutschland längst keine Nische mehr. Ein Blick auf über 25 Jahre Festivalgeschichte.Eine drohende Insolvenz, Kritik am Booking und der Kommerzialisierung, Sexismus, Gewalt, Generationenkonflikte: Diese Themen besprechen Künstler wie Badmómzjay, LIZ, Samy Deluxe, Kool Savas und Ski Aggu.

Größer als Hip Hop – Die Geschichte des splash!-Festivals in der ARD Mediathek

Podcast: Pride Month

München, 80er, Disco-Ära: Die queere Szene blüht und Weltstars wie Freddie Mercury machen hier Party. Aber plötzlich ist Schluss. Ein mysteriöses Virus erreicht die Stadt. In “I Will Survive” sprechen wir mit den Menschen, die als Erste und vielleicht am härtesten von der AIDS-Krise getroffen wurden. Der Podcast erzählt von ihrer Angst, ihren Verlusten und ihrem Widerstand in einer Zeit, als Bayern als einziges Bundesland auf Ausgrenzung statt auf Aufklärung setzt. Und es geht um die Frage: Welches Vermächtnis haben die Menschen von damals der queeren Community heute hinterlassen?

Podcast: Pride Month in der ARD Audiothek

doku-kafka-wege-entstehen-beim-gehen | Bild: br-102 Quelle IMAGO, CTK Photo

Franz Kafka: Wege entstehen beim Gehen (Doku vom BR)

Filmautorin Angelika Kellhammer unternimmt eine innere und äußere Reise zu Franz Kafka, begibt sich an authentische Orte in Prag und erreicht den verwunschenen Ort, an dem er am glücklichsten war: Zürau, ein kleines böhmisches Dorf, wo er, herausgetreten aus Zeit und Zwängen, acht Monate lang lebte, eine Phase, die zugleich eine Lebenswende war.

Franz Kafka: Wege entstehen beim Gehen in der ARD Mediathek

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Wenn Sie Fragen oder mehr Information benötigen
wenden Sie sich bitte an uns.

Agnes Toellner
ARD-Programmdirektion
Presse und Information
E-Mail: Agnes.Toellner@ard.de
ardmediathek.de

Quellenangaben

Bildquelle: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
ARD Kultur – Logo
© ARD Kultur, honorarfrei – Verwendung gemäß der AGB im Rahmen einer engen, unternehmensbezogenen Berichterstattung im MDR-Zusammenhang bei Nennung “Bild: ARD Kultur” (S2+), MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder – 6463 / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/153003 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: ARD Mediathek, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/153003/5808996

Kulturnewsletter  Kultur-Tipps aus der ARD Mediathek für Juni 2024

Presseportal
×