Blaulicht Bericht Hamburg: 240625-2. Motorradfahrer nach Verkehrsunfall in Hamburg-Neuenfelde verstorben

Hamburg:

Unfallzeit: 24.06.2024, 19:15 Uhr; Unfallort: Hamburg-Neuenfelde, Nincoper Deich

Montagabend kam es in Neuenfelde zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Leichtkraftrad und einem entgegenkommenden Pkw. Der Verkehrsunfalldienst Süd (VD 42) führt die weiteren Ermittlungen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befuhr der Fahrer (18) eines Yamaha-Leichtkraftrades mit seiner Sozia (17) den Nincoper Deich in Richtung der niedersächsischen Ortschaft Rübke. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der Fahrer in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß dabei mit einem entgegenkommenden Audi zusammen.

Nach der Kollision blieb der 18-Jährige unmittelbar vor dem Audi leblos liegen, seine Sozia wurde einige Meter weit in einen Straßengraben katapultiert.

Hinzugekommene unbeteiligte Autofahrerinnen und Autofahrer leisteten für alle Unfallbeteiligten Erste Hilfe. Für den Yamaha-Fahrer leiteten sie unmittelbar Reanimationsmaßnahmen ein, die wenig später von Einsatzkräften der Freiwilligen Neuenfelde übernommen wurden. Trotz intensiver Versorgung verstarb der 18-Jährige noch am Unfallort.

Seine schwerverletzte Sozia wurde nach den Erste Hilfe-Maßnahmen ebenfalls rettungsdienstlich versorgt und im weiteren Verlauf mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Lebensgefahr besteht nicht.

Der 23-jährige Audifahrer und seine 21-jährige Beifahrerin erlitten in Folge der Kollision unter anderem Verletzungen im Bereich der Arme. Auch sie wurden zur weiteren Versorgung in Krankenhäuser transportiert.

Das Verkehrsunfallteam (VU-Team) übernahm unmittelbar die ersten Ermittlungen. Neben dem Einsatz einer Drohne für Übersichtsaufnahmen setzte es einen 3D-Scanner zur Unfallrekonstruktion ein. Des Weiteren stellten die Beamtinnen und Beamten des VU-Teams sowohl die Yamaha als auch den Audi Kombi zur weiteren Begutachtung sicher.

Die Ermittlerinnen und Ermittler prüfen in diesem Zusammenhang auch, inwieweit überhöhte Geschwindigkeit des Leichtkraftrades ursächlich für den Verkehrsunfall sein könnte.

Für die polizeilichen Maßnahmen an der Unfallstelle und die anschließenden Aufräumarbeiten wurde der Nincoper Deich zwischen Rübke und Nincoper Straße bis etwa 00:30 Uhr voll gesperrt. Die hamburger Einsatzkräfte wurden dafür von Beamtinnen und Beamten der Polizeiinspektion Harburg unterstützt.

Das Kriseninterventionsteam (KIT) des Deutschen Roten Kreuzes übernahm die psychosoziale Akutbetreuung von Augenzeuginnen und Augenzeugen, Ersthelfenden und Angehörigen.

Die Ermittlungen dauern an.

Mx.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Hamburg
Polizeipressestelle / PÖA 1
Thilo Marxsen
Telefon: 040 4286-56211
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5809096

Blaulicht Bericht Hamburg: 240625-2. Motorradfahrer nach Verkehrsunfall in Hamburg-Neuenfelde verstorben

Presseportal Blaulicht
×