Blaulicht Bericht Karlsruhe: Hambrücken – Einsatzlage im Rathaus in Hambrücken

Karlsruhe:

Ein mit einem Messer bewaffneter 45-jähriger Mann war am Dienstagvormittag gegen 09:40 Uhr Auslöser für einen größeren Polizeieinsatz im Rathaus Hambrücken in der Hauptstraße. Der 45-Jährige Asylbewerber befand sich mutmaßlich in einer psychischen Ausnahmesituation und verletzte sich mit mehreren Messerstichen selbst.

Vorausgegangen soll ersten Erkenntnissen zufolge ein behördlicher Wohnungsverweis des Betroffenen aus einer Gemeinschaftsunterkunft sein. Mit dem Wunsch, eine Aufhebung der Maßnahme zu erreichen, soll sich der Mann am heutigen Dienstag zum Hambrückener Rathaus begeben haben. Nachdem die Anordnung nicht widerrufen wurde, zog der aus Afrika stammende Mann ein mitgebrachtes Küchenmesser hervor und verletzte sich damit innerhalb des Gebäudes selbst.

Gegen 10:00 Uhr ließ sich der 45-Jährige vor dem Rathaus widerstandslos festnehmen. Der Schwerverletzte wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Zu einer Bedrohungslage kam es nach derzeitigem Sachstand nicht. Eine Gefährdung Dritter habe zu keinem Zeitpunkt bestanden.

Zur Bewältigung der Lage waren starke Polizeikräfte vor Ort. Auch Einsatzkräfte der Feuerwehr und Rettungsdienste wurden alarmiert.

Ralf Eisenlohr, Pressestelle

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0721 666-1111
E-Mail: pressestelle.ka@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110972/5809141

Blaulicht Bericht Karlsruhe: Hambrücken – Einsatzlage im Rathaus in Hambrücken

Presseportal Blaulicht
×