Blaulicht Bericht Gera: Beendigung der Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster 89-Jährigen

Gera:

Die vermisste Frau wurde lebend aufgefunden und die Suche kann eingestellt werden. Die LPI Gera bedankt sich bei allen Beteiligten für die Unterstützung. (PZ)

Schützen Sie Ihre Familie und übernehmen Sie Verantwortung für die Zukunft Ihrer Kinder: Eine Krebsversicherung bietet Ihnen und Ihrer Familie die notwendige finanzielle Unterstützung und Sicherheit, falls das Unvorhergesehene eintritt.

Informieren sie sich hier bitte rechtzeitig

LPI-G:

Gera: Seit Dienstag, den 24.06.2024, sucht die die 89-jährige Uda Reinhilde Fehske. Sie ist von ihrer Wohnanschrift in Debschwitz abgängig. Frau Fehske ist altersbedingt in ihrer Mobilität eingeschränkt. Weiterhin ist sie auf Medikamente gegen ihre Diabeteserkrankung angewiesen. Frau Fehske ist ca. 165 cm groß, schlank und hat bräunliche, kurze Haare. Vermutlich läuft sie mit einem Gehstock. Zu der Bekleidung der Vermissten können keine Angaben gemacht werden.

Frau Fehske wurde zuletzt am 24.06.2024 gegen 08:58 Uhr in einer Apotheke in der Wiesestraße, in 07548 Gera gesehen. Anschließend ist die Vermisste nicht zu ihrer Wohnanschrift zurückgekehrt.

Eine großangelegte Suche nach der Vermissten unter Nutzung von zahlreichen Einsatzkräften der Polizei und der verlief negativ. Bislang konnte die Frau Fehske nicht aufgefunden werden. Die Polizei bittet daher die Bevölkerung um Mithilfe und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer der Polizeiinspektion Gera oder den Polizeinotruf entgegen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer Polizei

Pressestelle
Telefon: 0365 829 1503 / -1504
E-Mail: medieninfo-gera.lpig@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Gera, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126720/5809733

Blaulicht Bericht Gera: Beendigung der Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster 89-Jährigen

Presseportal Blaulicht
×