Blaulicht Bericht Köln: 240626-1-K Polizei stellt mutmaßliche Wohnmobileinbrecher kurz nach der Tat

Köln:

Dank aufmerksamer Anwohner hat die in der Nacht zu Mittwoch (26. Juni) in der Dillenburger Straße im Stadtteil Kalk zwei mutmaßliche Autoknacker (20, 22) festgenommen. Die beiden Männer sollen kurz zuvor in ein Wohnmobil eingebrochen, dabei gestört worden und geflüchtet sein. Nur wenige Meter weiter liefen sie am Ottmar-Pohl-Platz den alarmierten und nach ihnen fahndenden Einsatzkräften in die Arme. Der Jüngere der beiden war erst am Morgen aus der Haft entlassen worden.

Gegen kurz nach Mitternacht war eine Anwohnerin auf laute Geräusche aufmerksam geworden. Beim Blick aus dem Fenster hatte sie zwei verdächtige Personen gesehen, die sich an der Dachluke eines Wohnmobils zu schaffen gemacht hatten und eingestiegen waren.

Beide Festgenommenen haben in Deutschland keinen festen Wohnsitz. Sie sollen im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

Weitere Zeugen, die Hinweise zum Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich telefonisch unter 0221 229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de bei den Ermittlern des Kriminalkommissariats 74 zu melden. (cr/sb)

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

https://koeln.polizei.nrw

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/5810218

Blaulicht Bericht Köln: 240626-1-K Polizei stellt mutmaßliche Wohnmobileinbrecher kurz nach der Tat

Presseportal Blaulicht
×