Blaulicht Bericht Nordhausen: Renitenter Elektrorollerfahrer

Mühlhausen:

Am Dienstagnachmittag befuhr ein 30-Jähriger mit seinem E-Scooter den Kreuzgraben. Als Beamte der Polizeiinspektion Unstrut-Hainich den Mann einer Verkehrskontrolle unterziehen wollten, versuchte dieser die Polizisten zu narren und reagierte weder auf Anhaltesignale, noch auf ansprechen über die Außenlautsprecher. Bei der fußläufigen Nacheile eines Beamten trat der Rollerfahrer die Flucht an. Auf dieser kam es zu einem Zusammenprall mit einem Passanten. Der Delinquent fiel zu Boden und leistete fortan Widerstand gegen die Maßnahmen der Polizeibeamten. Hierbei wurde ein Beamter leicht verletzt. Aufgrund des Erregungszustandes des 30-Jährigen, der den Rückschluss auf den Konsum von Betäubungsmittel zulässt, wurde eine Blutprobe entnommen. Aufgrund der Entscheidung eines zuständigen Richters wurde zudem die Fahrerlaubnis beschlagnahmt. Es wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Thüringer

Telefon: 03631/961503
E-Mail: Pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Quellenangaben

Textquelle: Landespolizeiinspektion Nordhausen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/126723/5810356

Blaulicht Bericht Nordhausen: Renitenter Elektrorollerfahrer

Presseportal Blaulicht
×