Blaulicht Bericht Offenburg: Kehl – Ermittlungserfolg nach Raubüberfällen

Kehl:

Seit dem Sommer 2023 führen Beamte der Kriminalpolizei in Offenburg und Bruchsal ein Ermittlungsverfahren gegen mehrere Tatverdächtige wegen Raubüberfälle auf potentielle Autoankäufer in Kehl und Graben-Neudorf. Bei den fingierten Autoverkäufen wurden die Kunden zu einer Übergabeörtlichkeit beordert und dort von mehreren Tätern, unter Vorhalt eines Messers, zur Herausgabe des mitgeführten Kaufgeldes gezwungen. Aufgrund der weitreichenden Ermittlungen konnte einer der Täter, ein 68-jähriger rumänischer Staatsangehöriger, identifiziert werden. Gegen ihn wurde ein europäischer Haftbefehl erwirkt. In Zusammenarbeit mit den rumänischen Behörden wurden zwei weitere Tatverdächtige, ein 31- und ein 39-jähriger Landsmann, ermittelt. Das Trio beging im Sommer 2024 in Rumänien ähnliche Straftaten und konnte in der Folge festgenommen werden.

Die Staatsanwaltschaft Offenburg hat europäische Haftbefehle und einen Auslieferungsantrag gegen zwei Hauptverdächtige beantragt. Diesen wurde seitens der rumänischen Behörden stattgegeben. Die beiden Tatverdächtigen werden nach Beendigung des rumänischen Verfahrens nach Deutschland ausgeliefert./vo

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Telefon: 0781/21-1211
E-Mail: offenburg.pp@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Offenburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110975/5810314

Blaulicht Bericht Offenburg: Kehl – Ermittlungserfolg nach Raubüberfällen

×