Blaulicht Bericht Stuttgart: Bilanz anlässlich der Spielbegegnung Belgien – Ukraine

Stuttgart:

Die Bundespolizei zieht anlässlich der Spielbegegnung Belgien gegen die Ukraine am 3. Spieltag der Gruppe E eine positive Bilanz. Es kam lediglich zu zwei relevanten Vorkommnissen im Zuständigkeitsbereich der Bundespolizei.

In der Anreisephase nutzten rund 6.000 belgische und etwa 4.500 ukrainische Fans die öffentlichen Verkehrsmittel.

In einer S-Bahn der Linie S60 auf Höhe des Bahnhofs Maichingen ist es gegen 12 Uhr zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines schottischen Fans gekommen. Der 61-Jährige wurde auf dem Weg zum Flughafen Stuttgart aus bislang unbekannten Gründen von einem 40-jährigen deutschen Staatsangehörigen angespuckt. Alarmierte Bundespolizisten trafen den mutmaßlichen Täter an und unterzogen ihn den polizeilichen Maßnahmen.

Des Weiteren kam es in der Abreisephase zu einem gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr. Gegen 19:30 Uhr stellte ein Triebfahrzeugführer einer S-Bahn einen 43-jährigen ukrainischen Staatsangehörigen fest, welcher entlang der Bahnstrecke zwischen den Haltestellen Neckarpark und Untertürkheim entlanglief. Der Lokführer leitete daraufhin eine Gefahrenbremsung ein und hielt den mit über zwei Promille alkoholisierten 43-Jährigen bis zum Eintreffen alarmierter Bundespolizisten fest.

In der Abreisephase musste der Haltepunkt Neckarpark aufgrund erhöhtem Reisendenaufkommen zeitweise für den weiteren Zutritt abgesperrt werden.

Die An- und Abreise zum Spiel verlief trotz der vielen reisenden Fans störungsfrei und friedlich.

Die Beamtinnen und Beamten der Bundespolizei wurden heute von ukrainischen und belgischen Polizeikräften unterstützt.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:

Bundespolizeidirektion Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 07031 2128-1111
E-Mail: presse.stuttgart@.bund.de
www.bundespolizei.de

Quellenangaben

Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5810515

Blaulicht Bericht Stuttgart: Bilanz anlässlich der Spielbegegnung Belgien – Ukraine

Presseportal Blaulicht
×