Blaulicht Bericht Stuttgart: 43-Jähriger attackiert

Ulm/Stuttgart:

Nach einer vorausgegangenen verbalen Streitigkeit attackierte ein 28-Jähriger am heutigen Donnerstag (27.06.2024) einen Reisenden am Stuttgarter Hauptbahnhof.

Bisherigen Ermittlungen zufolge kam es gegen 01:20 Uhr am Bahnsteig 2 des Stuttgarter Hauptbahnhofes zunächst zu einer verbalen Streitigkeit zwischen einem 28 Jahre alten syrischen Staatsangehörigen und einem 43 Jahre alten Reisenden. Im Laufe dieser verbalen Auseinandersetzung, deren Grund aktuell noch unbekannt ist, soll der 28-Jährige dann sein gegenüber auch körperlich mit Schlägen in das Gesicht attackiert und verletzt haben. Anschließend stiegen beide Personen laut aktuellen Informationen in einen Fernzug in Richtung Ulm. Nachdem der Geschädigte einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn auf den Vorfall angesprochen hatte, informierte dieser die Bundespolizei, welche den Beschuldigten beim Halt des Zuges am Ulmer Hauptbahnhof einer Kontrolle unterzog. Da der junge Mann während der Fahrt weitere Reisende belästigt haben soll, wurde er von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Zudem erwartet ihn nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Denis Sobek
Telefon: 0711/55049 109
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@.bund.de
www.bundespolizei.de

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/116091/5811079

Blaulicht Bericht Stuttgart: 43-Jähriger attackiert

Presseportal Blaulicht
×