Korrespondentenwechsel: Jörg Endriss geht nach Peking, Thorsten Iffland nach Tokio

Hamburg:

Der NDR besetzt zwei ARD-Korrespondentenstellen neu: Zum 1. Juli geht Jörg Endriss als crossmedialer ARD-Korrespondent mit Schwerpunkt Video nach Peking und übernimmt dort die Studioleitung von Tamara Anthony. Sie kehrt zurück zum NDR nach Hamburg.

Zum 1. September wird Thorsten Iffland crossmedialer ARD-Korrespondent mit Schwerpunkt Audio im Studio Tokio. Er löst dort Kathrin Erdmann ab, die zum NDR nach Hamburg zurückkehrt.

NDR Programmdirektorin Katja Marx: “Das ARD-Auslandskorrespondentennetz liefert Informationen, Hintergründe und Geschichten aus allen Regionen der Welt. Mit Thorsten Iffland und Jörg Endriss schicken wir zwei Journalisten mit ausgewiesener Asien-Kenntnis in unsere ARD-Studios nach Tokio und Peking. Sie werden dazu beitragen, dem Publikum in Deutschland ein unabhängiges Bild über die politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen und auch die Menschen in ihrem Berichtsgebiet zu vermitteln. Dies ist gerade in Zeiten besonders wichtig, in denen sich Informationen in Windeseile um den Globus verbreiten, unabhängig davon, ob sie auf ihren Wahrheitsgehalt geprüft sind.”

Jörg Endriss, 51, wurde in Ostfildern/Ruit geboren und studierte an der School of Oriental and African Studies der University of London. Er hat einen BA in Economics and Politics with Reference to Asia and Africa mit Schwerpunkt China. Nach einer Ausbildung an der Bertelsmann-Journalistenschule für TV und Multimedia arbeitete er zunächst als Reporter für den SWR, dann für den NDR. Zuletzt war er Redakteur und “Chef vom Dienst” bei ARD-aktuell. Endriss ist mehrfach durch China und Taiwan gereist und spricht Mandarin. 2016 hat er zusammen mit Sonja Maaß das Buch “Chinakinder” geschrieben.

Das ARD-Studio Peking berichtet über Hongkong, Festlandchina und aus der Mongolei.

Thorsten Iffland, 38, geboren in Solingen, studierte Sportwissenschaften mit Schwerpunkt /Kommunikation an der Deutschen Sporthochschule in Köln. Nach einem NDR Volontariat war er zunächst Live-Kommentator und Sport-Moderator und berichtete u. a. von den Olympischen Winterspielen in Südkorea (2018) und China (2022). Er ist zudem Moderator für NDR Info und die ARD Infonacht. Iffland hat bereits mehrfach als Vertretungs-Korrespondent in Tokio gearbeitet, unter anderem berichtete er anlässlich der Olympischen Spiele 2021 mehrere Monate aus Japan.”

Das ARD-Studio Tokio berichtet über Japan, Nordkorea, Südkorea, die Philippinen, den Südpazifik und Taiwan.

Kontakt

Newsroom:
Pressekontakt: Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Mail: presse@ndr.de
www.twitter.com/NDRpresse

Quellenangaben

Bildquelle: Zum 1. Juli geht Jörg Endriss als crossmedialer ARD-Korrespondent mit Schwerpunkt Video nach Peking. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6561 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zulässig und dann auch honorarfrei. Veröffentlichung ausschließlich mit Bildrechte-Hinweis.
Textquelle: , übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/pm/6561/5811102

Korrespondentenwechsel: Jörg Endriss geht nach Peking, Thorsten Iffland nach Tokio

Presseportal
×