Blaulicht Bericht Mannheim: Viernheim BAB 659: Aquaplaning und nicht angepasste Geschwindigkeit führen zu …

Viernheim/BAB 659:

Am Mittwochabend gegen 23:30 Uhr kam es auf der BAB 659 zu einem Verkehrsunfall, nachdem der 24-jährige Fahrer eines Daimler- Benz nach derzeitigem Ermittlungsstand womöglich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geriet. Aus Richtung Weinheim kommend schleuderte er dabei vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dort fuhr zum Unfallzeitpunkt eine 39-Jährige mit ihrem BMW. Beide Fahrzeuge prallten nach dem Zusammenstoß gegen die dortige Leitplanke. Sowohl der 24-Jährige als auch sein 26-jähriger Beifahrer wurden durch den Unfall verletzt und zur medizinischen Versorgung in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Die Insassen des BMW blieben bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt ein Sachschaden von ca. 30.000 Euro. Sie waren nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe mussten Teile der Autobahn in Fahrtrichtung Viernheimer Kreuz während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, welche durch den Verkehrsdienst Mannheim, Verkehrsgruppe BAB, eingeleitet wurden.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Abeln
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@.bwl.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.polizei-bw.de zu laden.

Inhalt laden

Quellenangaben

Textquelle: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/14915/5811181

Blaulicht Bericht Mannheim: Viernheim BAB 659: Aquaplaning und nicht angepasste Geschwindigkeit führen zu …

Presseportal Blaulicht
×