Blaulicht Bericht Hamburg: 240628-1. Schneller Ermittlungserfolg nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Barmbek-Nord

Hamburg:

Tatzeit: 27.06.2024, 12:02 Uhr; Tatort: Hamburg-Barmbek-Nord, Drosselstraße

Nachdem ein 33-Jähriger gestern Mittag vor einer Gaststätte lebensgefährlich verletzt wurde, konnte ein dringend Tatverdächtiger ermittelt und vorläufig festgenommen werden.

Auf unsere Ursprungsmeldung https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5811235 wird verwiesen.

Die intensiv geführten Ermittlungen der Mordkommission (LKA 41) ergaben im weiteren Tagesverlauf Hinweise auf einen 24-jährigen Somalier.

Dieser konnte noch am Donnerstagabend durch Zielfahnderinnen und Zielfahnder des Landeskriminalamtes (LKA 23) in einer Wohnung in Barmbek-Nord lokalisiert und gemeinsam mit zivilen Einsatzkräften des Polizeikommissariats Rahlstedt (PK 38) vorläufig festgenommen werden.

Der 24-Jährige wurde dem Untersuchungsgefängnis zugeführt und muss sich im Laufe des Tages vor einem Haftrichter verantworten.

Der Gesundheitszustand des Geschädigten ist nach erfolgter Notoperation derzeit stabil. Lebensgefahr besteht weiterhin.

Die gemeinsamen Ermittlungen des LKA 41 und der Staatsanwaltschaft für Kapitaldelikte dauern an.

Zeuginnen und Zeugen, die das Tatgeschehen beobachtet haben und/oder Angaben in diesem Zusammenhang geben können, werden weiter gebeten, sich unter 040 4286-56789 beim Hinweistelefon der Hamburg oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

Wen.

Kontakt

Newsroom:
Rückfragen an:


Laura Wentzien
Telefon: 040 4286-56213
E-Mail: polizeipressestelle@polizei.hamburg.de
www.polizei.hamburg

Quellenangaben

Textquelle: Polizei Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/5811650

Blaulicht Bericht Hamburg: 240628-1. Schneller Ermittlungserfolg nach versuchtem Tötungsdelikt in Hamburg-Barmbek-Nord

×